Ins Oxford English Dictionary aufgenommen

„Hygge“ ist nun offiziell auch ein englisches Wort

Dominik Dose
Dominik Dose Online-Redaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Das Wort charakterisiert für die Briten die dänische Kultur der Gemütlichkeit, die laut britischen Medien zu einem immer größeren Trend in Großbritannien wird. Dass das Wort den Weg ins berühmte Wörterbuch gefunden hat, hält ein dänischer Sprachforscher für „spektakulär“.

Das Wort charakterisiert für die Briten die dänische Kultur der Gemütlichkeit, die laut britischen Medien zu einem immer größeren Trend in Großbritannien wird. Dass das Wort den Weg ins berühmte Wörterbuch gefunden hat, hält ein dänischer Sprachforscher für „spektakulär“.

Das Wort „hygge“ ist ab sofort im berühmten Wörterbuch Oxford English Dictionary (OED) zu finden. Das berichtet der englische Fernsehsender BBC.

Auf der Webseite des Nachschlagewerkes wird „hygge“ als ein dänisches Wort bezeichnet, das charakteristisch für die dänische Kultur ist.

Gemeinsam mit Wörtern und Begriffen wie „post-truth“ (postfaktisch) und „Boston Marriage“, das die Beziehung zwischen zwei Frauen beschreibt, hat das Wort „hygge“ seinen Weg in das berühmte Wörterbuch gefunden.

Das OED beschreibt „hygge“ als ein Wort der angenehmen Zusammengehörigkeit, dass ein Gefühl von Zufriedenheit und Wohlgefallen erzeugt.

Hygge-Trend in Großbritannien

Die dänische „hygge“ ist in jüngster Zeit zu einem Trend in Großbritannien geworden – und dies nicht zufällig. Neun Bücher über „hygge“ sind im Laufe des Herbstes vergangenen Jahres herausgegeben worden.

Mit dabei ist oft auch ein Sprach-Guide, der den Briten dabei helfen soll, das Wort richtig auszusprechen, schreibt die britische Zeitung „The Guardian“. In den Büchern wird „hygge“ mit Glühwein, Frikadellen und Brötchen mit Kardamom in Kombinationen mit bestimmten Aktivitäten beschrieben, bei denen meist Kerzen, Wolle oder die Natur eine Rolle spielen.

Für den dänischen Sprachforscher Ole Lauridsen von der Universität Aarhus ist die Aufnahme des Wortes ins englische Wörterbuch eine große Überraschung. „Das ist ziemlich spektakulär. Das dänische hat während der Wikingerzeit dem Englischen viele Wörter geliefert, aber in der Neuzeit ist dies nur noch selten vorgekommen“, so Lauridsen zur Nachrichtenagentur Ritzau.

Ausgelöst wurde die Neugier der Briten auf dänische Kultur, durch die dänischen TV-Serien „Forbrydelsen“ und „Borgen“, die von BBC ausgestrahlt wurden.

Mehr lesen