Fussball

FC Midtjylland steht erstmals in der Champions League

FC Midtjylland steht erstmals in der Champions League

FC Midtjylland steht erstmals in der Champions League

Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Erlösender Jubel nach dem Elfmeter-Tor von Alexander Scholz. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Der amtierende dänische Fußball-Meister stand am Rande einer neuen Enttäuschung auf der europäischen Bühne, hat aber nach einer furiosen Schlussphase das drohende Aus vermieden und das Ticket für die Königsklasse gelöst.

Die Auftritte im internationalen Geschäft waren bislang voll von Enttäuschungen und Blamagen, doch nach zahlreichen Anläufen hat der FC Midtjylland endlich den Knoten platzen lassen. Der dänische Fußball-Meister steht erstmals in der Gruppenphase der Champions League, musste aber lange um das Ticket zittern.

Nach einem torlosen Unentschieden im Hinspiel lief der FC Midtjylland im Rückspiel gegen Slavia Prag lange Zeit einem Rückstand hinterher, konnte aber in den letzten zehn Minuten aus einem 1:1 einen 4:1-Sieg machen.

Der dänische Meister erwischte einen fürchterlichen Start, als Torwart Jesper Hansen bereits in der dritten Minute bei einer Ecke daneben griff und das 0:1 kassierte. An diesem Rückstand hatte der FCM lange zu knabbern.

Dieses Handspiel nach einem tschechischen Querschläger ließ das Spiel kippen. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Die Gastgeber spielten völlig verkrampft, es fehlten die Ideen und die Qualität, um die dicht gestaffelte Slavia-Abwehr zu gefährden. In der ersten Stunde hatte der FC Midtjylland keine einzige nennenswerte Torchance.

Aus dem Nichts heraus fiel der 1:1-Ausgleich durch einen Kopfball von Sory Kaba, doch die Tschechen schienen sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Erst ein Handelfmeter zehn Minuten vor Schluss ließ die Partie kippen.

Sory Kaba scheiterte vom Elfmeterpunkt, doch Torwart Ondrej Kolar hatte vor seiner Parade zu früh die Torlinie verlassen. Schiedsrichter Skomina ließ nach einer VAR-Entscheidung den Strafstoß neu ausführen. Alexander Scholz behielt die Nerven und brachte mit dem 2:1 den FCM auf die Siegerstraße, bevor Frank Onyeka (88.) und Anders Dreyer (90.) den Sack zumachten.

Der FC Midtjylland darf sich mit dem Einzug in die Champions League auf einen Geldsegen freuen. Mindestens 238 Millionen Kronen wird der dänische Meister einstecken können. Die Gegner werden bei der Auslosung am Donnerstag ab 17 Uhr ermittelt.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Fast forbindelse mellem Fyn og Als bør opprioriteres“