Fussball

Es muss auch ohne Albæk gehen

Es muss auch ohne Albæk gehen

Es muss auch ohne Albæk gehen

Kolding
Zuletzt aktualisiert um:
Glen Riddersholm muss in Odense auf Mads Albæk verzichten. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Die SønderjyskE-Fußballer wollen im Auswärtsspiel gegen OB ihren nächsten Komplex loswerden. Ohne Mads Albæk in der Startelf haben die Hellblauen seit Beginn der Saison 2019/20 keine Superliga-Partie gewonnen.

Der Ausfall von Superliga-Torschützenkönig Haji Wright schmerzt bei den SønderjyskE-Fans vor der Rückkehr in den Superliga-Alltag, doch die Zahlen belegen, dass ein anderer Ausfall noch mehr wehtut. Die Hellblauen haben seit Beginn der Saison 2019/20 kein Superliga-Spiel ohne Mads Albæk in der Startelf gewinnen können.

„Serien sind da, um gebrochen zu werden. Wir haben mit den Siegen in Randers, Horsens und Skive unseren Auswärtskomplex aus der Welt geschafft, und ich fühle mich überzeugt, dass wir auch dieser Serie ein Ende bereiten können“, sagt SønderjyskE-Trainer Glen Riddersholm vor dem Auswärtsspiel am Sonntag ab 14 Uhr gegen OB zum „Nordschleswiger“.

Mit Mads Albæk in der Startelf gab es in der Superliga 14 Siege, 8 Unentschieden und 8 Niederlagen – ohne den Leitwolf sprangen 0 Siege, 5 Unentschieden und 5 Niederlagen heraus. 3 dieser 10 Spiele ohne Sieg sind gegen den morgigen Gegner, OB.

Haji Wright fällt verletzt aus. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

„Albæk ist ein Spielführertyp, ein taktischer und spielerischer Dreh- und Angelpunkt, der die Dinge zusammenbindet und erkennt, wann wir ins Pressing gehen und wann wir uns zurückziehen. Er ist mit Abstand unser bester Spieler im Pressing, und er hat individuell noch mehr drauf, aber er ist ein gewissenhafter Mannschaftsspieler, der seine eigenen Bedürfnisse nach hinten schiebt und sich in den Dienst der Mannschaft stellt. Lob dafür bekommt er selten, aber das ist ihm hoch anzurechnen.“

Der Trainer hätte seinen Leitwolf gegen OB bringen können, wenn es das letzte Spiel der Saison gewesen wäre, will aber nicht die Gefahr laufen, dass Albæk sich eine langwierige Verletzung einhandelt.

„Selbstverständlich hätte ich gerne Mads Albæk dabeigehabt. Selbstverständlich hätte ich gerne Haji Wright dabeigehabt, aber ich habe deswegen keine schlaflosen Nächte. Ich verstehe die Spekulationen, aber ich sehe das Problem nicht. Das ist eine Möglichkeit für den Nächsten in der Reihe. Das hat SønderjyskE im Kalenderjahr 2020 ausgezeichnet, dass der Nächste einspringt und die Chance nutzt, wenn sich diese bietet“, meint Riddersholm: „Wir können nicht das gleiche Spiel aufziehen wie mit Albæk. Wir können aber andere Typen einbringen, und das Bestmögliche daraus machen.“

Ogenyi Eddy Onazi ist als Alternative für die Sechser-Position geholt worden, doch der Nigerianer mit der beeindruckenden Vita ist angeschlagen und körperlich noch nicht so weit, dass er für die Startelf infrage kommt. Die Aufräumarbeiten vor der Abwehr müssen Victor Mpindi und Julius Eskesen erledigen.

Auf Julius Eskesen kommen neue Aufgaben zu. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

„Julius hat eine starke Entwicklung gemacht, vom Außenstürmer zum zentralen Mittelfeldspieler, und er hat in Horsens gezeigt, dass er diese Rolle ausfüllen kann. Und vorne haben wir AK, der fünf Tore erzielt hat, die Nummer zwei der Torjägerliste ist und zahlreiche Vorlagen geliefert hat. Ich mache mir keine Sorgen“, so der SønderjyskE-Trainer.

Seine Mannschaft reist als Tabellenführer nach Odense und trifft auf einen Gegner, der nach einem durchwachsenen Saisonstart unter Zugzwang steht. Der Druck liegt bei OB.
„OB hat eigentlich mehr Punkte verdient, als man auf dem Konto hat. Ich denke, dass man bei OB eine Selbstauffassung hat, dass man besser ist und ein größerer Klub als SønderjyskE ist. Wir sind die Gejagten, und ich erwarte eine Heimmannschaft, die das Spiel machen und Torchancen erspielen will. Wir müssen unsere taktische Disziplin halten und OB ins Wanken bringen, damit wir am Ende die drei Punkte holen können – der Sieg ist unser Ziel“, meint Glen Riddersholm, der wieder auf Pierre Kanstrup und Rasmus Vinderslev zurückgreifen kann. Somit stehen neben Haji Wright und Mads Albæk nur noch Johan Absalonsen und Mads Hansen auf der Verletztenliste.

Mehr lesen