Fussball

Bård Finne unterschreibt bei SønderjyskE bis Mitte 2024

Bård Finne unterschreibt bei SønderjyskE bis Mitte 2024

Bård Finne unterschreibt bei SønderjyskE bis Mitte 2024

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Bård Finne wird zum Jahreswechsel zu SønderjyskE kommen. Foto: Annika Byrde/Ritzau Scanpix

Der dänische Pokalsieger hat die Verpflichtung von Außenstürmer Bård Finne bestätigt. Der 25-jährige Norweger kommt zum Jahreswechsel zu SønderjyskE.

Fußball-Superligist SønderjyskE hat den norwegischen Außenstürmer Bård Finne bis zum Sommer 2024 unter Vertrag genommen. Der 25-Jährige kommt zum Jahreswechsel ablösefrei vom norwegischen Erstligisten Vålerenga Oslo, hat aber bereits mehr als drei Jahre lang für den 1. FC Köln und den 1. FC Heidenheim in der 1. und 2. Bundesliga gespielt.

Der dänische Pokalsieger hatte sich im gerade zu Ende gegangenen Sommertransferfenster bis zuletzt um die sofortige Verpflichtung des 25-Jährigen bemüht, konnte sich aber mit Vålerenga Oslo nicht über eine Ablösesumme einigen. Bård Finne wird nun aber zum Jahreswechsel nach Hadersleben kommen, wenn sein Vertrag beim norwegischen Erstligisten ausläuft.

„Das ist ein Außenstürmer, der sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite spielen kann. Er ist vom Typ her ein anderer Außenstürmer als die, die wir bereits haben, und deswegen haben wir ihn geholt“, sagt SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen: „Er ist ein robuster Junge, der schnell ist und die Herausforderung sucht. Seine Vorstöße in den Strafraum und seine Flanken sind gefährlich, und dementsprechend hat er in der norwegischen Liga viele Scorer-Punkte erzielt.“

Bård Finne im Sydbank Park. Foto: SønderjyskE

Der Offensivspieler wechselte Anfang 2014 von Brann Bergen zum 1. FC Köln und stieg mit dem Geißbock-Klub auf Anhieb in die 1. Bundesliga auf. Im deutschen Oberhaus kam er in zehn Bundesliga-Spielen auf ein Tor. Nach zweieinhalb Jahren in Köln ging es zum 1. FC Heidenheim in die 2. Bundesliga, wo er allerdings nur eine Saison blieb, bevor er zurück nach Norwegen zu Vålerenga wechselte. In der laufenden Saison erzielte er in 20 Spielen 8 Tore.

„SønderjyskE hat mich schon eine Weile beobachtet und mir das Gefühl gegeben, dass die mich wirklich wollen. Ich sehe das als eine spannende Herausforderung für mich“, sagt Bård Finne: „SønderjyskE hat einen ehrgeizigen Plan, und davon möchte ich gerne Teil werden, und ich denke, dass die dänische Liga gut zu mir passt. Jetzt werde ich mich bemühen, einen guten Abschluss bei Vålerenga zu feiern, und danach freue ich mich darauf, im neuen Jahr bei SønderjyskE zu beginnen.“

Bård Finne kann sowohl auf den Außenpositionen als auch im Sturmzentrum eingesetzt werden.

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Epidemiegesetz muss demokratisch verankert werden“