Corona-Impfung

Dänischer Covid-19-Impfstoff klar zum Test an Menschen

Dänischer Covid-19-Impfstoff klar zum Test an Menschen

Dänischer Covid-19-Impfstoff klar zum Test an Menschen

Ritzau/nb
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Die dänische Medizinalfirma Bavarian Nordic will ihren Impfstoff gegen Covid-19 jetzt an Menschen testen, wie das Unternehmen in einer Börsenmitteilung vermeldet. Foto: Nils Meilvang/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Positive Daten der Medizinalfirma Bavarian Nordic ermöglichen es, den von der Firma entwickelten Impfstoff gegen Covid-19 jetzt an Menschen zu testen.

Die dänische Medizinalfirma Bavarian Nordic will ihren Impfstoff gegen Covid-19 jetzt an Menschen testen. Dies teilt das Unternehmen in einer Börsennotierung mit.

Der Impfstoffkandidat mit dem Namen ABNCoV2 hat sich als effektiv sowohl gegen Covid-19 als auch gegen nachfolgende Probleme mit der Krankheit ergeben. Versuche mit Menschen sollen „in Kürze“ am Radboud Medical Centre in Holland beginnen.

„Wir freuen uns, über gute präklinische Resultate für ABNCoV2 berichten zu können, die die weitere Entwicklung unterstützen“, schreibt der Direktor der Firma, Paul Chaplin.

42 Erwachsene nehmen an Studie teil

Die kommende Studie wird die Phasen 1 und 2 kombinieren, und 42 gesunde Erwachsene nehmen daran teil. Sofern sich die Ergebnisse als effektiv erweisen, wird eine Phase 3 Studie durchgeführt, wonach der Impfstoff dann von den Behörden zugelassen werden muss.

Der Impfstoff von Bavarian Nordic würde sich in eine Reihe an Impfstoffen von Pfizer/Biontech und Johnson & Johnson einreihen, die entweder bereits zugelassen sind oder unmittelbar vor der Zulassung stehen.

Impfstoff aufgrund der Virus-Mutationen auf lange Sicht erforderlich

Bavarian Nordic macht jedoch darauf aufmerksam, dass laufende Mutationen von Covid-19 auf lange Sicht einen Impfstoff erforderlich machen.

„Während bereits mehrere Impfstoffe zugelassen sind und zum Einsatz kommen, um die Pandemie zu bekämpfen, ist die Dauer und der Umfang des Schutzes, den sie gegen neue Varianten der Krankheit bieten, unbekannt. Das unterstreicht den Bedarf, die Entwicklung einer neuen Generation an Impfstoffen gegen Covid-19 zu priorisieren. Covid-19 wird vermutlich auch weiterhin als ansteckende Krankheit vorkommen, mit der wir umgehen müssen“, sagt Paul Chaplin.

In Impfkonsortium zusammengeschlossen

Die Studien und die Entwicklung des Impfstoffes von Bavarian Nordic laufen unter einer Gruppe an Firmen und Universitäten, die sich zum Konsortium PREVENT-nCoV zusammengeschlossen haben.

Das Konsortium erhält finanzielle Förderung durch den Forschungsfonds der EU, Horizon 2020, der Geld für eine zügige Entwicklung von unter anderem Impfstoffen gegen Covid-19 zur Verfügung stellt.

Mehr lesen