Kompakt

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Lokalredaktion Tingleff
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hauptstraße in Tingleff. Foto: Sara Wasmund

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Bundespolizisten verhaften gesuchten Dieb

Handewitt/Fröslee In der Nacht zu Dienstag hat eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Kastenwagen auf dem Parkplatz Handewitter Forst nahe der Autobahngrenze Fröslee (Frøslev) kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich neun Personen. Nach Angaben der Bundespolizei wiesen sich alle ordnungsgemäß aus, jedoch stellten die Bundespolizisten bei der Überprüfung des Beifahrers fest, dass gegen den 47-jährigen Rumänen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahls. Auf der Polizeidienststelle wurde ihm die Möglichkeit gegeben, die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 584 Euro zu bezahlen. Da er dies nicht konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er ersatzweise 25 Tage absitzen muss. kjt

Haushoher Skatsieg in der Nachschule

Tingleff/Tinglev Es lief wie geflutscht für Thomas Bonnichsen beim jüngsten Skatabend des BDN-Ortsvereins Tingleff (Bund Deutscher Nordschleswiger). In der Deutschen Nachschule brachte er es auf stattliche 2.394 Punkte und gewann damit mit großem Vorsprung vor Hans H. Christensen (1.581), Adolf Nissen (1.493) und Olaf Petersen (1.463). Neun Kartenspieler hatten teilgenommen. Das nächste Skattreffen in der Nachschule findet am 15. Dezember statt und beginnt um 19 Uhr. kjt

Zehn Abweisungen an der Grenze – ein ganz normaler Alltag

Pattburg/Padborg Von Mittwochfrüh bis Donnerstagfrüh ist bei Ausweiskontrollen an der Grenze zehn Personen wegen fehlender oder unzureichender Papiere die Einreise nach Dänemark verwehrt worden. Die abgewiesenen Personen, zu den Nationalitäten machte die Grenzpolizeieinheit „Udlændingekontrolafdeling“ (UKA) keine Angaben, wurden allesamt der deutschen Polizei überstellt. Wie der UKA-Sprecher ergänzte, ist die Anzahl von zehn abgewiesenen Personen im Arbeitsalltag nichts Außergewöhnliches. kjt

Fahruntüchtig und im Besitz von Betäubungsmitteln

Pattburg/Padborg Die Grenzpolizeieinheit mit Sitz in Pattburg („Udlændingekontrolafdeling Vest“/UKA) hat Mittwochabend im Bereich des Autobahngrenzübergangs Fröslee (Frøslev) einen dänischen Autofahrer kontrolliert. Es zeigte sich, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Der Däne und das Fahrzeug wurden näher untersucht. Zum Vorschein kamen laut UKA 106 Tabletten des Arzneistoffes Tramadol, das morphinähnliche Eigenschaften hat. Auch ein Klappmesser stellten die Beamten sicher. kjt

Schon wieder Einbruch beim Möbelgeschäft

Apenrade/Aabenraa Die Serie an Einbrüchen und Diebstählen bei der Apenrader Möbelhandlung „Jacobsen Møbler“ am Løgumklostervej reißt nicht ab. Gegen 2 Uhr in der Nacht zu Dienstag drangen Unbekannte erneut ein und stahlen laut Polizei einen schwarzen Designerstuhl. Zugang verschafften sich der oder die Täter auch diesmal, indem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Die Polizei ist an sachdienlichen Hinweisen interessiert (Tel. 114). kjt

Mit 2.000 Litern Ethanol über die Grenze: Haftstrafe und Ausweisung

Fröslee/Frøslev Wegen unerlaubter Einfuhr von 2.000 Litern Ethanol hat sich ein Litauer am Gericht in Sonderburg (Sønderborg) verantworten müssen. Das Gericht verurteilte den 54-Jährigen zu 60 Tagen Gefängnis und einem sechs Jahre geltenden Einreiseverbot. Das war bereits am 9. November, wie die Polizei für Südjütland und Nordschleswig mitteilt. Dem Ethanol-Schmuggel waren Beamte der Polizei- und Zolleinheit Mitte Oktober bei einer Kontrolle am Autobahnübergang Fröslee (Frøslev) auf die Schliche gekommen. Für die Menge Ethanol mit einem Alkoholgehalt von 96 Prozent wären Abgaben in Höhe von 286.292 Kronen fällig gewesen. kjt

Erfolglose Verfolgungsfahrt

Apenrade/Aabenraa Das passiert nicht oft: Die Polizei hat am Donnerstag vergebens versucht, ein Auto zwecks Kontrolle zu stoppen. Laut Polizeisprecher Thomas Berg wollten Streifenwagenbeamte das Fahrzeug – ein silbergrauer Wagen mit vermutlich englischen Kennzeichen – auf der Autobahn Höhe Rothenkrug (Rødekro) kontrollieren. Der Wagen beschleunigte und fuhr in nördliche Richtung davon. Weder der Polizei im Bezirk Sonderburg (Sønderborg) noch anderen Polizeikreisen gelang es, das Fahrzeug zu stoppen. kjt

Zwölf wetteiferten beim Skat in Jündewatt

Jündewatt/Jyndevad Uwe Prüß kann einen Turniersieg auf seine Fahne schreiben. Prüß hatte beim jüngsten Skatabend im Deutschen Haus Jündewatt mit 1.781 Punkten die Nase vorn. Zwölf Kartenspieler hatten teilgenommen. Platz zwei ging an Nicolaj Jacobsen (1.747), gefolgt von Hans P. Asmussen (1.652), Hans Bonde (1.586), Adolf Muus (1.547) und Thomas Bonnichsen (1.427). Das nächste Turnier im Deutschen Haus findet am 6. Dezember statt. Beginn ist um 19 Uhr. kjt

Einbrecher stehlen Ledersessel aus Möbelgeschäft

Apenrade/Aabenraa Unbekannte sind von Montag auf Dienstag in das Möbelgeschäft „Jacobsen Møbler“ am Løgumklostervej in Apenrade eingedrungen und haben einen Ledersessel der Marke „Søren Lund“, Modell 407, im Wert von 39.000 Kronen gestohlen. Nach Angaben der Polizei hatten sich der oder die Täter Zugang verschafft, indem sie eine Scheibe einschlugen. kjt

Unter Kokaineinfluss am Lenkrad

Apenrade/Aabenraa Auf ein juristisches Nachspiel muss sich ein 54-jähriger Autofahrer aus Hadersleben (Haderslev) einstellen. Bei einer Routinekontrolle am Montagvormittag am Gasværksvej in Apenrade stellte sich heraus, dass der Mann unter Einfluss von Kokain stand. kjt

Feuer im ersten Stock – Personen konnten sich in Sicherheit bringen

Rothenkrug/Rødekro Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Montagnachmittag zu einem Brand in der Jernbanegade in Rothenkrug ausgerückt. Im ersten Stock eines Einfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen. Laut Thomas Berg vom Polizeibezirksrevier in Sonderburg (Sønderborg) könnte ein elektrischer Defekt die Ursache gewesen sein. Wegen Schäden durch Schwelbrand ist der erste Stock vorerst nicht bewohnbar. kjt

Knapp 1.900 Punkte reichten zum Skatsieg in der Nachschule

Tingleff/Tinglev Beim jüngsten Skatabend des BDN-Ortsvereins Tingleff in der Deutschen Nachschule Tingleff hatte Olaf Petersen Grund zum Jubeln. Er gewann mit 1.889 Punkten vor Thomas Bonnichsen (1.828). Abgeschlagen waren die weiteren Bestplatzierten Gerd Andresen (1.335), Hans Peter Asmussen (1.281) und H. C. David (1.219). Zehn Kartenspieler hatten teilgenommen. Das nächste Skattreffen in der Nachschule findet am 1. Dezember statt. Beginn ist um 19 Uhr. kjt

Auffahrunfälle am Sonntag

Apenrade/Aabenraa Zwei Auffahrunfälle mit jeweils drei beteiligten Fahrzeugen hat es am Sonntagnachmittag im Raum Apenrade gegeben. Der erste Unfall ereignete sich gegen 14.35 Uhr im Kreuzungsbereich Flensborgvej/Sønderborgvej Höhe Lundsberg (Lundbjerg). Laut Polizei deutete ein Autofahrer ein Linksabbiegen an, setzte die Fahrt dann aber doch fort. Ein nachfolgendes Auto erfasst den Wagen und schob ihn auf ein anderes Fahrzeug auf. Es entstand lediglich Materialschaden. Ähnlich verlief ein Auffahrunfall an einer Baustelle am Sønderborgvej bei Feldstedt (Feldsted). Ein Pkw prallte in einen bei Rot haltenden Wagen und schob diesen ebenfalls gegen ein drittes Fahrzeug. Auch bei diesem Unfall entstand laut Polizei lediglich Sachschaden. kjt

Tingleff IF Fußballklub des Jahres in der Region

Tingleff/Tinglev Erst vor einigen Monaten bekam die Fußballsparte des Tingleffer Sportvereins Tinglev IF das Prädikat „Kinderfreundlicher Verein“ verliehen, nun folgte die nächste Auszeichnung. Wie Spartenleiter Jakob Schwarz nicht ohne Stolz mitteilt, ist Tingleff IF am Donnerstag auf der Jahresversammlung des Fußballverbandes „DBU Jylland“ in der Region 4 zum Verein des Jahres gekürt worden. Den Preis hat der Klub der besonderen Entwicklung seiner Fußballsparte im Kinder- und Jugendbereich zu verdanken. Durch gutes, kinderfreundliches Training und gute Betreuung war es laut Schwarz binnen kurzer Zeit gelungen, die Mitgliederzahl von unter 150 auf über 300 anzuheben. Man konnte dabei unter anderem viele Kinder aus der deutschen Minderheit gewinnen, in der es keine Jugend-Fußballmannschaften gibt. kjt

Weihnachtsbasar in Almstrup-Feld

Almstrup-Feld/Almstrupmark Am kommenden Sonnabend, 19. November, laden Martina und Daniel Kaßen zusammen mit einer Bekannten zu einem kleinen Weihnachtsmarkt ein. Von 12 bis 20 Uhr bietet das Paar bei sich am Amstrupmarkvej 6 Lifestyle- und Pflegeprodukte an. Die Gäste können sich beim Stöbern mit Punsch eindecken, so der Hinweis von Daniel Kaßen, der mit seiner Frau vor drei Jahren von Deutschland in die Nähe von Uk (Uge) gezogen ist. Im kommenden Jahr schwebt den beiden ein größerer Weihnachtsmarkt mit mehreren Ausstellenden und Anbietenden in Uk vor. Wer daran Interesse hat, kann sich jetzt schon gern melden (E-Mail daniyyel@gmail.com). kjt

Unter Drogeneinfluss am Lenkrad

Klipleff/Kliplev Gegen 1 Uhr in der Nacht zu Dienstag hat die Polizei am Søgårdvej bei Klipleff einen 40-jährigen Autofahrer kontrolliert. Bei einem Drogenschnelltest stellte sich heraus, dass der Ortsansässige unter Einfluss von Amphetaminen und Cannabis stand. kjt

Dieseldiebe in der Kiesgrube

Rothenkrug/Rødekro 120 Liter Diesel sind aus Fahrzeugen gestohlen worden, die sich in einer Kiesgrube am Anholmvej bei Rothenkrug befanden. Der Diebstahl ereignete sich laut Polizei im Zeitraum zwischen vergangenen Freitag, 14 Uhr, und Montagfrüh. kjt

Adventsessen im Seniorenkreis Bau

Für Ende November lädt der Seniorenkreis Bau wieder zum kulinarischen Beisammensein in der Vorweihnachtszeit ein (Archivfoto). Foto: H. Thomßen

Kollund Es ist wieder so weit: Der Seniorenkreis Bau lädt für Sonntag, 27. November, zum Adventsessen ein. Das kulinarische, vorweihnachtliche Beisammensein findet im Haus Quickborn in Kollund statt und beginnt um 12 Uhr. Das Menü besteht aus Schweinebraten mit Rotkohl, Salat, zwei Sorten Kartoffeln, Zitronenfromage sowie Kaffee und Gebäck. Die Teilnahme kostet 150 Kronen. Eine Anmeldung ist bis spätestens 22. November bei Helmut Thomßen per Telefon 20 74 37 89 oder per E-Mail an seniorenkreis_bau@yahoo.de möglich. kjt

Mehr lesen