Kompakt

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Lokalredaktion Tingleff
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hauptstraße in Tingleff. Foto: Sara Wasmund

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Sauberkeit in Ökomeierei beanstandet

Brauderup/Broderup Weil es mit dem Sauberhalten in einem Produktionsraum haperte, muss die Brauderuper Ökomeierei „Naturmælk“ ein Bußgeld in Höhe von 20.000 Kronen zahlen. Verhängt hat das Bußgeld die Lebensmittelbehörde, die der Meierei kürzlich einen erneuten Kontrollbesuch abstattete. Die Kontrolleure hatten vereinzelt keine Verbesserungen der Missstände festgestellt, die bereits im Juni moniert wurden. Rohre, Kabelstränge und Lampen sind laut Kontrollbericht nicht ausreichend gereinigt worden.

Meiereichef Leif Friis Jørgensen ärgert sich über den Rüffel. „Wir müssen zugeben, dass es ein paar Dinge gab, die wir absolut besser hätten machen können“, so Jørgensen in „JydskeVestkysten“. Auch wenn die Kontrolleure stundenlang und mit Taschenlampe überaus gründlich vorgingen, werde man alles dransetzen, die Mängel auszuräumen und nicht wieder vorkommen zu lassen. Betriebsintern habe man bei der Zuständigkeit erforderliche Änderungen vorgenommen, so der Meiereichef weiter.

Seniorennachmittag im Haus Quickborn

Kollund „Mal aus den eigenen vier Wänden herauszukommen, ist das Ziel“. Das ist das Motto eines Seniorennachmittags im Haus Quickborn in Kollund, zu dem der Sozialdienst Nordschleswig am Donnerstag, 19. September, von 14.30 bis 17 Uhr einlädt.

Im Mittelpunkt steht ein geselliges Beisammensein mit Kaffee, Kuchen, etwas Unterhaltung und Gesang.

Die Teilnahme kostet 80 Kronen (Mitglieder) bzw. 100 Kronen. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Sozialdienstes Nordschleswig unter Tel. 74 62 18 59 oder per Mail an mail@sozialdienst.dk entgegen. Teilnehmer können sich auch bei den Familienberaterinnen der jeweiligen Bezirke anmelden.

An der Buhrkaller Schule zu schnell

Saxburg/Saksborg Mit dem Beginn des neuen Schuljahres nimmt die Polizei in Bereich von Schulen vermehrt Geschwindigkeitskontrollen vor. Am Dienstag ist das Messgerät im Burkal Kirkevej nahe der Deutschen Schule Buhrkall in Position gebracht worden. Die Bilanz ist ernüchternd. Laut Polizei waren 23 Autofahrer bei erlaubten 50 km/h zu schnell. Für vier bedeutete die Überschreitung eine Kerbe im Führerschein. Ein Verkehrsteilnehmer (oder Teilnehmerin) hat den „Lappen“ nur noch auf Bewährung, weil er oder sie die Messstelle mit 84 km/h passierte.

An der Buhrkaller Schule wurde wieder schneller gefahren als erlaubt. Foto: Politi Syd- og Sønderjylland

Heizungsdiebe in Bollersleben

Bollersleben/Bolderslev Im Zeitraum vergangenen Donnerstag bis Dienstag ist in ein Haus im Jordkærvej in Bollersleben eingebrochen worden. Laut Polizei drangen der oder die Täter zunächst in die Garage ein und gelangten von dort in den Heizungsraum. Gestohlen wurden der Brenner der Heizungsanlage und die elektronische Steuerung.

Nur wenige griffen zu den Skatkarten

Tingleff/Tinglev Überschaubar ist die Teilnehmerzahl beim jüngsten Skatabend im Tingleffer Bürgerhaus gewesen. Lediglich neun Kartenspieler nahmen teil. Gespielt wurden dennoch zwei Wertungsrunden.

In Durchgang eins hatte Bent Wraae mit 983 Punkten die Nase vorn, gefolgt von Hanne Johannsen (670) und Gerd Andresen (660).

Thomas Bonnichsen gewann mit 1.141 Zählern in Runde zwei. Dahinter folgten Bent Wraae (1.108) und Ejnar Buch (968).

 

Golfspieler wetteifern um einen Parkplatz

Uk/Uge Zu einem Golfturnier mit einem ungewöhnlichen und prestigeträchtigen Hauptgewinn lädt der Golfklub „Sønderjyllands Golfklub“ bei Uk am Sonntag, 25. August alle Mitglieder ab 18 Jahre ein. Der Gewinner des Wettbewerbs „Slaget om Pladsen“ erspielt sich das Privileg, einen Parkplatz für ein Jahr zu reservieren. Laut Turnierbestimmung darf der Platz selbst ausgewählt werden, und er wird mit Namen gekennzeichnet.

Die Teilnahme am Parkplatz-Turnier kostet per Golfspieler 100 Kronen – im Falle eines Gewinns eine recht günstige Parkgebühr für zwölf Monate!

Mitglieder haben noch bis einschließlich Donnerstag 12 Uhr die Möglichkeit, sich anzumelden.

In Uk wird beim Golf um einen Parkplatz gewetteifert. Foto: DN/Archiv

Fünf Jahre Secondhandshop für den guten Zweck

Pattburg/Padborg Mittlerweile fünf Jahre ist es her, dass Geschäftsmann Edvardt L. Pedersen aus Esbjerg in seiner Immobilie in der Tværgade 1b in Pattburg einen Secondhandshop zugunsten der Kinderkurheim-Organisation „Julemærke Fonden“ ins Leben rief. Das kleine Jubiläum nehmen der Gründer und seine freiwilligen Helfer zum Anlass, am Montag, 26. August, während der Öffnungszeit von 13 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen für alle Gäste zu spendieren.

Eröffnung des Secondhandladens vor fünf Jahren.
Ladengründer und Immobilienbesitzer Edvardt L. Pedersen (r.) bei der Einweihung des Secondhandshops in der Tværgade in Pattburg. Das ist mittlerweile fünf Jahre her. Foto: Karin Riggelsen

Geplant ist zudem ein Besuch der Kinder aus dem Kollunder Kurheim „Fjordmark“. Die Gruppe wird zur Feier des Tages und als Dank für die Spenden der vergangenen Jahre singen.

In der gesamten Geburtstagswoche 35 gibt es im Laden auf alle Waren 50 Prozent Ermäßigung.

Deutscher Infotext beschmiert

Bau/Bov Der Verein „Bomlauget“ in der ehemaligen Kommune Bau hat sich auf die Fahne geschrieben, alte Schlagbäume an kleinen Grenzübergängen zu pflegen und vor Ort Touristen und anderen Gästen anhand von Infoschildern über die Geschichte des Grenzlandes und der Grenze zu erzählen. Am Übergang im Kolonisthusevej ist von Unbekannten erneut der deutsche Teil des Infoschildes zugeschmiert worden, berichtet Fredrik Johannsen, langjähriges Klubmitglied, im "Bovbladet". Über diese wiederholte Tat sei man verärgert und man hoffe, dass der oder die Täter es nicht noch einmal tun werden, so Christen Moos, Vorsitzender des „Bomlauget“.

Lieferwagen der Kommune demoliert

Bau/Bov Rabiat sind Unbekannte am vergangenen Wochenende mit einem Lieferwagen der Kommune umgegangen, der im Hærvejen nahe der Schule „Lyreskovskole“ in Bau abgestellt war. Laut Polizei wurden Scheiben eingeschlagen und beide Außenspiegel beschädigt.

Diebe in der Torvegade

Pattburg/Padborg Ungebetene Gäste haben vergangenen Sonntag zwischen 12 und 18.30 Uhr eine Wohnung in der Torvegade in Pattburg betreten. Die Tür war laut Polizei offenbar unverschlossen. Der oder die Eindringlinge stahlen ein I-Pad, einen Laptop und eine geringere Bargeldsumme.

Mit Joint über die Grenze

Krusau/Kruså Mit einem Nachspiel in Dänemark wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat ein 21-jähriger Deutscher zu rechnen. Beim jungen Mann sind am vergangenen Sonnabend bei der Grenzkontrolle zwei Joints gefunden worden.

Lokalmatadoren liegen vorn

Reppel/Rebbøl Auf der Petanque-Anlage des Reppelcenters ist der 17. Abschnitt der Sommerrunde gespielt worden. In der Mannschaftswertung führen die Hausherren von Reppel I vor Jordkirch, AAIG I, „Tønder-Brede“ und Reppel II.

Tagesbeste in der Einzelwertung waren Birthe Sørensen, Mie Petersen, beide Bov IF; Jytte Bitomsky, Vagn Wraae, Max Grunzig, alle Reppeler Petanqueklub; Else Johanning; Frede Søbye, Herluf Andsager , alle AAIG; Jonni Frisk, Bredebro; Eivind Kjeldstrøm, Jordkirch; Sigrid Clausen, Rothenkrug.

 

Trockner verursacht Brand bei Rapstedt

Rapstedt/Ravsted Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Freitagnachmittag zum Løgumklostervej kurz vor Rapstedt ausgerückt. Es brannte in einem Trakt eines ländlichen Anwesens. Laut Polizei war ein Defekt in einem Trockner vermutlich die Ursache. Der Trockner stand in einem Zwischengebäude von Wohnhaus und Stall. Der Zwischentrakt ist stark beschädigt worden, der angrenzende Stall wurde nur geringfügig in Mitleidenschaft gezogen. Bis auf eindringenden Rauch blieb das Wohnhaus unbeschadet, so der Einsatzleiter der Bereitschaft „Brand & Redning Sønderjylland“.

Nur Blechschaden bei Kollision im Smedefod

Bollersleben/Boldersleben Am Donnerstagnachmittag kurz nach 15 Uhr ist es im Smedefod in Bollersleben zu einem Zusammenstoß zweier Autos gekommen. Laut Thomas Berg von der Sonderburger Einheit der Polizei Süddänemark und Nordschleswig („Syd- og Sønderjylland“) geriet eine 53-jährige Ortsansässige aus bislang noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Wagen einer 37-jährigen Tinglefferin. Beide Frauen blieben unverletzt, es entstand lediglich Sachschaden.

Zaun sorgt für vermehrte Rotwildschäden auf der deutschen Seite

Ellund/Fröslee Weil sich die Zugwege von Rotwild wegen des Wildschweinzauns verändern, kommt es auf deutscher Seite in unmittelbarer Grenznähe vermehrt zu Schäden durch äsendes Rotwild, berichtet Jäger Marx Plagemann der Zeitung „Flensborg Avis“. Erwachsene Tiere können sehr wohl über den neuen Zaun springen, die kleinen Kälber aber nicht. Das Rudel mit typisch etwa 150 Tiere suche dann andere Wege entlang des Zauns auf deutscher Seite, so der Jäger.
Auf einzelnen Feldern – auf deutscher Seite – sind rund 40 Prozent des Anbaus von Fraß betroffen. Der Ernteausfall beläuft sich nach Schätzungen von Plagemann auf 5.000 bis 6.000 Euro. Den Ausfall müssen die Jäger im Bezirk Ellund laut Pachtvertrag erstatten. Normalerweise liegt die Summe bei 200 bis 300 Euro und betrifft meist auch nur Schäden durch Zertrampeln während der Brunftzeit.
Dass die Tiere nun so viel Schäden durch Äsen anrichten, sei einerseits ärgerlich, auf der anderen Seite müsse man sich aber freuen, dass die Tiere da sind, so Plagemann weiter.

Ringreiten in Uk

Uk/Uge Da wird der Ringreiterverein Uk/Uge nicht gerade erfreut auf die Wettervorhersagen für die kommenden Tage geschaut haben, wo doch das diesjährige Ringreiterfest auf der Wiese von Jep Jepsen in Vesterballe ansteht. Die Aussichten sind nicht gerade rosig. Bewölkt soll es sein, und es ist auch mit Regen zu rechnen. Den Auftakt bildet am Freitag ab 18 Uhr ein Ringstechen für Gartentrecker und Traktoren ohne Führerhaus. Teilnehmer und Zuschauer können Getränke, Grillwurst, Pommes und Eis kaufen.

Am Freitag soll es zumindest trocken bleiben. Der darauffolgende Sonntag steht ab 11 Uhr dann im Zeichen des Ringreitens. Die Essens- und Getränkestände haben natürlich erneut geöffnet. Leider sind Regenschauer vorhergesagt.

40 Jahre Privatschule Bülderup-Bau

Bülderup-Bau/Bylderup-Bov Am Sonnabend, 24. August, lädt die Privatschule in Bülderup-Bau („Friskole Bylderup-Bov“) von 10.30 bis 13.30 Uhr jetzige und ehemalige Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Freunde der Schule zu einem Fest in der Einrichtung ein. Der Grund: Die Privatschule im Burkal Skolevej hat 40-jähriges Bestehen.

Die Geschichte Nordschleswigs

Randershof/Rønshoved Zu einem öffentlichen Vortrag lädt die Volkshochschule Randershof/Rønshoved (Højskolevej 4 im Postleitzahlengebiet Krusau) am Sonntag, 25. August ein. Ab 20 Uhr wird sich Schulleiter Thue Kjærhus mit der Geschichte Nordschleswigs befassen. Nach dem Vortrag können Kaffee und Kuchen im Kaminraum genossen werden.

Die Teilnahme kostet 65 Kronen. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter Tel. 74 60 83 18 oder per Mail an info@ronshoved.dk.

Erntelieder und Evergreens im Reppelcenter

Reppel/Rebbøl Das Volkskulturhaus „Reppelcenter“ nimmt am kommenden Dienstag, 20. August, seine Liedervormittage wieder auf. Bis zum Jahresende trifft man sich an dieser Stelle alle 14 Tage (in den ungeraden Kalenderwochen) um 9.30 Uhr, um gemeinsam zu singen.

Es werden bei diesen Treffen vornehmlich Lieder aus dem dänischen Hochschulliederbuch gesungen. Andreas Brandenhoff sucht für den Programmteil vor der Kaffeepause Lieder aus und begleitet die Sänger am Klavier. Nach der Stärkung mit Kaffee und selbst gebackenen Brötchen mit Käse und Marmelade können die Teilnehmer dann eigene Liederwünsche äußern.

Hans Fisker bereitet für die Liedervormittage jeweils einen kleinen kulturellen Beitrag vor.

Bei der ersten Zusammenkunft nach der Sommerpause stehen Erntelieder und Evergreens auf dem Programm.

Gemeinsame Veranstalter der Liedertreffen sind das Reppelcenter, der Grenzverein sowie die Seniorenorganisation „Ældre Sagen“.

 

Tag der offenen Tür im neuen Reifengeschäft

Pattburg/Padborg Der im Industrivej 14 in Pattburg neu eröffnete Reifenbetrieb „Padborg Dækcenter“ lädt am Freitag, 23. August, ab 13 Uhr zu einem Tag der offenen Tür mit Grillspeisen und Getränken für alle Gäste ein.

Sitzgelegenheit zum Gottesdienst im Maislabyrinth

Uk/UgePastor Ole Cramer macht noch einmal darauf aufmerksam, dass Teilnehmer am Gottesdienst im LHN-Maislabyrinth am Mittwoch ab 19 Uhr auf eine geeignete Sitzgelegenheit achten sollten. Eine Decke würde bei dem feuchten Boden vermutlich nicht ausreichen.

Treffpunkt ist auf dem Uker Camping- und Angelseebetrieb am kleinen LHN-Häuschen. Beim Gottesdienst werden die neuen Konfirmanden begrüßt. Im Anschluss, wenn es das Wetter zulassen sollte, gibt es Kaffee und Limonade.

Chefwechsel bei Contino

Pattburg/Padborg Das Transportunternehmen Contino Transport in Pattburg hat den Direktorenposten neu besetzt. Wie das Unternehmen laut jv.dk in einer Pressmitteilung bekannt gab, wird Flemming Jørgensen neuer Direktor. Er kommt von einer leitenden Funktion bei der Firma Niels Pagh Logistics in Vejen, die 2017 von Contino übernommen worden war.

Auffahrunfall am Kreisverkehr

Bollersleben/Bolderslev Montagnachmittag hat es am Hellevad-Bovvej zwischen Hellewatt und Bollersleben gekracht. Laut Polizei stieß ein 43-jähriger Autofahrer aus Lügumkloster an einem Kreisverkehr in den Wagen einer 26-jährigen Apenraderin. Es entstand lediglich Sachschaden.

Stiftung aus Süderhaff aufgelöst

Süderhaff/Sønderhav Die 1978 mit dem Verkauf eines Versammlungshauses in Süderhaff gegründete Stiftung „Sønderhav og Omegn Mødehus’ Legat“ wird aufgelöst. Der Vorstand begründet es mit den niedrigen Zinsen, mit denen bei einem aktuellen Vermögen von 775.000 Kronen kaum Gewinne zu erzielen sind. Laut Satzung unterstützt die Stiftung kirchliche, dänische oder kulturelle Veranstaltungen vorzugsweise im Kirchspiel Holebüll. Das Kapital wird mit der Auflösung komplett ausgeschüttet. 375.000 Kronen gehen an die Holebüller Kirchengemeinde, ebenfalls 375.000 Kronen an die Holebüller Privatschule „Grænseegnens Friskole“ und 25.000 Kronen an den Ortsverein „Sønderhav Kommunalforening“.

Familienberaterin im Urlaub

Tingleff/Tinglev Karin Hansen Osmanoglu, Familienberaterin im Sozialdienst Tingleff, weist darauf hin, dass sie sich bis einschließlich 23. August im Sommerurlaub befindet. Anrufe auf ihr Telefon werden automatisch an die Vertretung weitergeleitet.

Mehr lesen