Kompakt

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Lokalredaktion Tingleff
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hauptstraße in Tingleff. Foto: Sara Wasmund

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Kleine Bescherung für den „Hyggeklub“

Rapstedt/Ravsted Besuch vom Weihnachtsmann bekommen die Mitglieder des Rapstedter Sozialdienstes, dem heutigen „Hyggeklub“, in der kommenden Woche wohl nicht. Aber fast!
Die „Hyggeklub“-Koordinatoren Ingrid und Horst Jacobsen werden zusammen mit der Familienberaterin Lena Meyhoff Hansen kleine Adventsgeschenke vorbeibringen.
Es ist als Ersatz gedacht für die Julklapp-Pakete, die es bei der Weihnachtsfeier in Buhrkall (Burkal) gegeben hätte. Die Feier fällt coronabedingt aus.
„Stattdessen dürfen sich alle Mitglieder auf eine kleine Weihnachtstüte freuen, die coronagemäß an der Haustür abgegeben wird“, so Ingrid und Horst Jacobsen. kjt

 

Geschlossene Grenze passiert: Geldstrafe

Pattburg/Padborg Eine Frau aus Hadersleben hatte im Frühjahr einen damals wegen Corona geschlossenen Grenzübergang in Richtung Dänemark überquert. Die Polizei ertappte die Frau, die obendrein keinen Ausweis bei sich hatte. Laut Gerichtsbeschluss muss die Frau wegen des Vergehens 1.500 Kronen Strafe zahlen, meldet die Polizei für Südjütland und Nordschleswig. kjt

 

Teurer Bleifuß bei Hockerup

Hockerup/Hokkerup Schmuddelwetter hat am Mittwochabend so manchen Verkehrsteilnehmer nicht davon abgehalten, auf dem Tørsbølvej bei Hockerup zu schnell zu fahren. Bei der Geschwindigkeitsmessung der Polizei hatten es 27 Fahrer bzw. Fahrerinnen bei erlaubten 60 km/h zu eilig. Bei elf war die Überschreitung so groß, dass es einen Vermerk („klip“) nach sich zog, in etwa vergleichbar mit einem Punkt in der deutschen Verkehrssünderkartei.
Der Höchstwert betrug 96 km/h, und das wird teuer. Neben dem „klip“ folgt ein Bußgeld in Höhe von 3.500 Kronen. kjt

 

Bücher werden gebracht

Tingleff/Tinglev Wegen der Corona-Situation, die sich in Tingleff derzeit durch positive Testergebnisse in Schulen und Kindergärten zugespitzt hat, trauen sich Bürger womöglich nicht mehr aus dem Haus oder meiden Besuche in öffentlichen Einrichtungen. Die Deutsche Bücherei Tingleff bietet den Nutzern an, Material geliefert zu bekommen. Die Abgabe erfolgt auf Wunsch ohne Kontaktaufnahme an bzw. vor der Tür.
Wer den Service in Anspruch nehmen möchte, kann sich telefonisch (74 64 35 77) oder per Mail (tingleff@buecherei.dk) an die Bücherei wenden. kjt

 

Eine Klasse und zwölf Geschwisterkinder nach Hause geschickt

Tingleff/Tinglev Nachdem ein Drittklässler der dänischen Schule in Tingleff positiv auf Corona getestet worden ist, sind dessen Klassenkameraden sowie deren Geschwisterkinder am Mittwoch nach Hause geschickt worden.

Die Geschwisterkinder, es handelt sich dabei um insgesamt zwölf Mädchen und Jungen unterschiedlicher Altersstufen, dürfen, sobald ein negativer Corona-Test vorliegt, wieder in die Schule. aha

 

Weihnachtlicher Umzug durch Bülderup-Bau

Bülderup-Bau Im Dorf Bülderup-Bau musste in diesem Jahr die jahrelange Tradition unterbrochen werden, dass sich zu Beginn der Vorweihnachtszeit die Kinder versammeln, um den Weihnachtsmann und dessen Frau gemeinsam zu wecken. Wegen der Corona-Ansteckungsgefahr musste die Veranstaltung mit Verteilung von Leckerbissen, „Æbleskiver“, Unterhaltungsprogramm und Tanz um den Weihnachtsbaum abgesagt werden. Doch nun gibt es am kommenden Sonntag, 29. November, Ersatz. Um 10 Uhr starten Weihnachtsmann und Frau per Pferdewagen am Reitclub Riisgaard eine Tour durch das Dorf und verteilen Geschenke an die Kinder an verschiedenen Stationen.
Alle Kinder erhalten Tüten mit Süßigkeiten. Vom Pferdewagen herab begrüßen Weihnachtsmann und Ehefrau die Kinder im vorschriftsmäßigen Abstand. Es dürfen ja keine größeren Gruppen zusammenstehen.

Begleitet wird der Wagen vom Feuerwehrauto der Dorffeuerwehr und Reiterinnen und Reitern des Reitclubs. Sarah Lorenzen vom Initiatorenkreis dankt allen freiwilligen Helfern und freut sich über den Zusammenhalt im Ort. „Wir machen das Beste aus der Situation“, so Sarah Lorenzen, die auf rege Beteiligung am vorweihnachtlichen Umzug durch Bülderup-Bau hofft. hee

Konzert in Bjolderup

Bjolderup Am Donnerstag, 26. November, laden die Kirchengemeinden Bjolderup und Uk (Uge) zu einem Kirchenkonzert mit dem Chor „Sønderjysk Pigekor og Drengekor“ in die Bjolderuper Kirche ein. Auf dem Programm stehen vorweihnachtliche Werke. Beginn des Konzertes ist um 19 Uhr. Der Chor wird von Chefdirigentin Mette Rasmussen geleitet. Der Eintritt kostet 50 Kronen, Kinder haben kostenlos Einlass.

92-Jährige wieder zu Hause

Bülderup-Bau/ Bylderup Bov In der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei eine Vermisstenmeldung verbreitet. Eine 92-Jährige hatte ihre Wohnung am Åbovej in Bülderup-Bau verlassen. Die vermutlich orientierungslose Frau ist glücklicherweise rasch von einer aufmerksamen Person gefunden worden. Die ältere Dame ist wohlbehalten wieder in ihrem Zuhause, so der Wachchef der Polizei für Nordschleswig und Südjütland in einer Twitter-Meldung. hee

Relativ wenig Verstöße

Der Spitzenwert der Messung betrug 109 km/h Foto: Politi.dk

Krusau/Kruså Das ist auf der sogenannten Fokusstrecke schon mal schlimmer gewesen. 14 Verkehrsteilnehmer waren am Montagabend bei einer Tempomessung der Polizei auf dem Søndeborgvej vor Krusau zu schnell. Bei erlaubten 80 km/h passierte ein Verkehrsteilnehmer die Messstelle mit 109 km/h, was ein saftiges Bußgeld und einen Vermerk („klip“) bedeutete. kjt

 

Kein Klönschnack in diesem Jahr

Jündewatt/Jyndevad Wegen der Corona-Krise sind alle Klönschnack- und Handarbeitstreffen im Deutschen Haus Jündewatt bis zum Jahreswechsel abgesagt worden. Es wird in diesem Jahr auch kein Gestecke-Bastel-Abend geben, so der Hinweis aus Jündewatt. kjt

 

Falsch ausgewiesen: Ausweisung

Sonderburg/Sønderborg 40 Tage ins Gefängnis muss ein 50-jähriger Algerier. Er darf die nächsten sechs Jahre zudem nicht nach Dänemark einreisen. So lautete das Urteil am Sonderburger Gericht.
Laut der Polizei für Süddänemark und Nordschleswig hatte sich der Mann bei einer Kontrolle am Bahnhof in Pattburg (Padborg) mit gefälschten französischen Papieren ausgewiesen. Er wurde daraufhin festgenommen. kjt

 

Pferd aus misslicher Lage befreit

Kracklund/Kragelund Zu einem nicht gerade alltäglichen Einsatz in einem Pferdestall ist die Freiwillige Feuerwehr Tingleff (Tinglev) ausgerückt. Auch die Kollegen aus Pattburg (Padborg) wurden alarmiert.
Im Stall hatte sich ein Pferd in der Tür der Box eingeklemmt.
„Das Pferd verhielt sich ganz ruhig und wir konnten es in wenigen Minuten befreien“, berichtet Morten Christiansen, Kapitän der Tingleffer Wehr.
Er war beim Einsatz dabei und freut sich, dass das Tier das Malheur unbeschadet überstand. „Es sprang nach der Befreiung gleich munter herum“, so Christiansen.
Das Pferd hatte anscheinend versucht, aus der Box zu springen und war dann in der Gittervorrichtung hängen geblieben. „Es ist offensichtlich ein temperamentvolles Pferd, das merkte man“, so der Tierretter mit einem Schmunzeln. kjt

 

Einbrecher erbeuten Designertisch

Süderhaff/Sønderhav Im Laufe des vergangenen Sonntagvormittags ist in ein Haus im Sønderhavvej in Süderhaff eingebrochen worden. Laut Chris Thorning Sørensen von der Polizeieinheit in Sonderburg (Sønderborg) verschafften sich der oder die Täter Zugang, indem sie ein Stubenfenster aufbrachen.
Gestohlen wurden nach bisherigen Erkenntnissen drei Stühle und ein Tisch nach Vorlage des Künstlers Piet Hein. Der Tisch ist weiß und hat eine metallene Kante. kjt

 

Kirchenvorstand hat sich konstituiert

Tingleff/Tinglev Der Tingleffer Gemeinderat hat die Konstituierung in Verbindung mit der Wahl vor einigen Wochen bekannt gegeben. Erwartungsgemäß ist Haldis Nedergaard zur Vorsitzenden auserkoren worden. Die weiteren zentralen Vorstandsposten bekleiden Kurt Jensen (Stellvertreter), Gunnar Weber (Kassierer), Søren Wogensen (Schriftführer und Kontaktperson) sowie Ejnar Matthiesen (Gebäudesachverständiger). kjt

 

Weihnachtliches Torvecenter

Weihnachtsstimmung am Torvecenter Foto: kjt

Pattburg/Padborg Der Anblick der kürzlich aufgehängten Weihnachtsbeleuchtung auf dem Torvecenter in Pattburg hat eine Bürgerin sogar veranlasst, in einem Leserbrief im örtlichen Anzeigenblatt von der Beleuchtung zu schwärmen und dem Gewerbeverein dafür zu danken.
Die angeschlossenen Geschäfte haben sich in der Tat viel Mühe gegeben, um den zentralen Marktplatz mit einem weihnachtlichen Lichtermeer zu versehen und die Menschen in Weihnachtsstimmung zu bringen. kjt

 

Ehemalige Kneipe zum Verkauf

Die marode Immobilie Hauptstraße 18 wird momentan für 250.000 Kronen zum Verkauf angeboten. Foto: kjt

Tingleff/Tinglev Schnäppchen oder hoffnungsloser Fall? Diese Frage stellt sich Interessenten der Immobilie Hauptstraße 18 in Tingleff. Das Haus, in dem sich zuletzt eine Kneipe befand und das einst auch eine Bäckerei war, wird momentan für 250.000 Kronen über das Maklerbüro „Evald Møller“ angeboten.
Wegen des Verfalls und herabhängender Gebäudeteile löste die Immobilie allen voran bei Anwohnern Kritik und Besorgnis aus.
Besitzer ist die Firma „Casahansen ApS“ aus Solrød Strand. Dessen Direktor Jan Revald hatte auf Anfrage des „Nordschleswigers“ zurückgemeldet, dass man mit der Kommune im Dialog stehe und die Immobilie inspizieren werde, um mögliche Gefahren durch lose Fassaden- und Dachteile auszuschließen.
Geschehen ist das allem Anschein nach nicht.
Laut Mette Aagaard von der zuständigen Verwaltung der Kommune Apenrade (Aabenraa) war mit dem Eigentümer vereinbart worden, dass das Schild entfernt wird und dass lose Teile auf dem Vordach befestigt oder entfernt werden.
Man werde zeitnah noch einmal nachhaken, so die Mitarbeiterin in einer Mail. kjt

 

Stuhlgymnastik mit dem Sozialdienst Tingleff

Tingleff/Tinglev Irgendetwas muss doch auch in der Corona-Zeit möglich sein, sagte sich der Sozialdienst Tingleff und überlegte sich eine Aktivität. Am Montag, 14. Dezember, lädt der Verein zu einer Stuhlgymnastik in der ehemaligen deutschen Schule in Uk (Uge) ein. Ab 10 Uhr soll es – unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen – mit Übungen im Sitzen losgehen.
Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt. Es gilt das Prinzip „wer zuerst kommt, mahlt zuerst".
Anmeldungen nimmt bis spätestens 11. Dezember Tingleffs Sozialdienstvorsitzende Dorte Schultz entgegen unter der Telefonnummer 21 45 38 49. kjt

 

Pattburger Geschäfte dehnen Aktionsfreitag aus

Pattburg/Padborg In der Regel findet der Schnäppchen-Tag „Black Friday“ in Geschäften an einem Freitag statt. In Pattburg wird der ursprünglich am 27. November angesetzte „Black Friday“ ausgedehnt. Zum Teil ein Wochenende, eine Woche oder ab sofort sogar zehn Tage lang locken die Geschäfte mit Rabatten.
Grund für die Verlängerung des schwarzen Freitags ist die Corona-Krise. Man wolle das Einkaufen entzerren und eine Anhäufung von Kunden aus Sicherheitsgründen vermeiden, heißt es vom Gewerbeverein „Padborg Shopping“. kjt

 

Golfklub sperrt Anlage – diesmal aber nicht wegen Corona

Uk/Uge Ab dem 20. November dürfen die Sommergreens auf der Anlage des Golfklubs „Sønderjyllands Golfklub“ bei Uk nicht mehr betreten werden. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt. Die Corona-Krise hat mit der Sperrung ausnahmsweise nichts zu tun. Der jüngste Regen und die Wettervorhersage haben die Klubführung zu der Entscheidung veranlasst.
Gespielt werden darf nur noch auf den Wintergreens. Der Einsatz von Golffahrzeugen oder anderen fahrbaren Untersätzen ist nicht mehr gestattet. kjt

 

Hauskauf: Erleichterung bei der Identifikationsnummer

Pattburg/Padborg Die Freude bei Immobilienhändlern im grenznahen Raum über eine wieder einfache Vermittlung von Häusern an EU-Bürger bezieht sich auf die unkomplizierte Zuteilung einer CPR-Nummer (Identifikationsnummer). Kompliziert ist nach wie vor eine EU-Aufenthaltsregistrierung bei der Behörde SIRI („Styrelsen for International Rekruttering og Integration“), auch wenn ein Hauskauf erfolgt ist, stellt Immobilienmaklerin Lena Dahlgaard zum Artikel in dieser Woche klar. kjt

 

Kein Versprechen zu Zukunft des Grønningen-Altbaus

Tingleff/Tinglev Apenrades Bürgermeister Thomas Andresen (Venstre) hat nach der Sitzung des Ökonomieausschusses des Stadtrates erklärt, dass die Kommune Apenrade hinsichtlich der künftigen Nutzung des Altbaus des Pflegecenters Grønningen keinerlei Versprechungen abgegeben habe, wie und von wem das Gebäude künftig genutzt werde.
Das „Tinglev Forum“ habe zwar den Wunsch geäußert, aus dem bisherigen Pflegeheim einen neuen Bürgertreffpunkt „Tinglevhus“ zu machen.
Im Gespräch sei die Gebäudesubstanz aber auch als neue Zentrale der kommunalen Heimpflege im Bereich Tingleff. hee

Werkzeug aus Garage geklaut

Tingleff/Tinglev Auf Werkzeug hatten es die Täter abgesehen, die in der Nacht zu Dienstag in eine Garage am Straßenzug Hovedgaden in Tingleff eingebrochen sind. Zur Beute gehörte unter anderem Elektro-Werkzeug.über den Wert des erbeuteten Werkzeugs konnte die Polizei keine Angaben machen. „Wir erleben im Zusammenhang mit solchen Einbrüchen, dass das dabei gestohlene Werkzeug meistens weiterverkauft wird. Daher ist es immer eine gute Idee, in Fällen in denen man gebrauchte Waren kauft, dass man sich mit Nem-id einloggt oder über Mobilepay bezahlt“, rät Polizeisprecher Thomas Berg zur Achtsamkeit. Wer Diebesgut erwirbt, macht sich der Mitwirkung an Hehlerei schuldig. mon

Vorübergehend kein Wasser in Bollersleben

Bollersleben/Bolderslev Das Bollerslebener Wasserwerk macht darauf aufmerksam, dass die Wasserversorgung am Freitag, 20. November, ab 20 Uhr wegen Elektroarbeiten im Werk für eine Stunde ausfällt. kjt

 

Weihnachtskonzert in der Bjolderuper Kirche

Bjolderup Der Gemeinderat der Kirchspiele Bjolderup und Uk (Uge) lädt am Donnerstag, 26. November, ab 19 Uhr ein zu einem Weihnachtskonzert in der Bjolderuper Kirche. Auftreten wird der nordschleswigsche Chor „Sønderjysk Pigekor“.
Der Eintritt kostet 50 Kronen. Es stehen 100 Plätze zur Verfügung. Gäste sollten coronabedingt an einen Mund-Nasen-Schutz denken, so der Hinweis des Veranstalters.
Tickets müssen im Vorfeld bestellt werden unter der E-Mail-Adresse organist.bu@gmail.com. kjt

 

Vortrag über Syrieneinsatz fällt aus

Tingleff/Tinglev Der aus Krusau (Kruså) stammende Tommy Mørck hatte sich der kurdischen Miliz in Syrien angeschlossen, die gegen Anhänger des Islamischen Staates (IS) kämpfen. Seine Mission und ein dazu verfasstes Hörspiel sollten am Donnerstag, 19. November, Thema eines Vortrags in der dänischen Bibliothek Tingleff sein. Mangels Anmeldungen, was womöglich mit der Corona-Krise zusammenhängen, ist die Veranstaltung abgesagt worden.
Mørck wurde nach der Rückkehr nach Dänemark zu einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er sich in ein verbotenes Gebiet begeben hatte.
Dramaturgin und Theaterautorin Hannah Dobiaschowski hatte das Hörspiel „Heval Bakur“ über den Syrienaufenthalt von Tommy Mørck verfasst und hätte bei der Veranstaltung in der Tingleffer Bibliothek daraus vorgelesen. kjt

 
Mehr lesen