Kompakt

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Lokalredaktion Tingleff
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hauptstraße in Tingleff. Foto: Sara Wasmund

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Weihnachtskonzert im Reppelcenter ein voller Erfolg

Foto: Privat

Reppel/Rebbøl Es war ein schöner Nachmittag, als kürzlich die Tingleffer Abteilung des Seniorenvereins Ældre Sagen ihr jährliches Weihnachtskonzert veranstaltete. Das berichtet der Verein in einer Pressemitteilung. Die Anwesenden konnten unter anderem die genüsslichen Töne zweier Bands genießen sowie ein üppiges Kuchenbuffet zum Kaffee. Darüber hinaus sorgte ein Lottospiel noch für reichlich Stimmung. Alles war selbstverständlich kostenlos und vom Seniorenverein gespendet. Abschließend sorgte der Lucia Aufzug der dreijährigen Sofia und Anne Sofie für Begeisterung unter den vielen anwesenden Senioren. jt

 

Gemütlicher Nachmittag im Advent

Tingleff/Tinglev Der Sozialdienst Tingleff und der Pfarrbezirk Tingleff laden gemeinsam am Dienstag, 17. Dezember, von 15 bis 17 Uhr in der Deutschen Schule Tingleff zu einem gemütlichen Nachmittag im Advent ein. In vorweihnachtlicher Stimmung werden Lieder gesungen und Geschichten erzählt sowie Kaffee getrunken. Anmeldungen werden bis Sonntag, 15. Dezember, bei Dorthe Schulz unter der Nummer 21 45 38 49 oder Albert Callesen 23 64 32 22 entgegengenommen. jt

 

Zwei Runden Skat in Tingleff

Tingleff/Tinglev Beim jüngsten Skatturnier des Tingleffer Skatklubs mit 14 Teilnehmern gewann Kaj Greve mit 952 Punkten die erste Runde. Die Plätze zwei und drei belegten Freddy Møller (837 Punkte) und Peter Bonde (822 Punkte). In der zweiten Runde konnte sich Ernst Petersen mit stolzen 1.410 Punkten vor Bent Schrøder (1.139 Punkte) und Hanne Johansen (827 Punkte) durchsetzen. jt

 

Baumverkauf im Kindergarten Rapstedt

Auch in diesem Jahr können wieder Tannenbäume im Deutschen Kindergarten Rapstedt gekauft werden. Foto: Privat

Rapstedt/Ravsted Zu einer Kombination aus Tag der offenen Tür und Weihnachtsbaumverkauf lädt der Deutsche Kindergarten Rapstedt auch in diesem Jahr ein. Besucher haben am Sonnabend, 14. Dezember, von 10 bis 14 Uhr die Möglichkeit, einen Baum zu kaufen, sich drinnen umzuschauen, oder sich auch nur bei kostenlosem Kakao, Kaffee, Glögg, Gebäck und Pförtchen aufzuwärmen.
Die Familie von Kindergartenkind Cecilie Carstensen bietet Nordmanntannen für nur 100 Kronen an.
Die Carstensens hatten erst kürzlich die Kinder zu sich eingeladen, um sie einen Baum für den Kindergarten aussuchen zu lassen. kjt

 

Weihnachtsmarkt mit dem Lions Club Bau

Pattburg/Padborg Wie der Lions Club Tingleff ist auch das Pendant aus Bau/Bov bestrebt, in der Weihnachtszeit für Aktivitäten zu sorgen und Gelder für gute Zwecke einzunehmen.
Am kommenden Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. Dezember, lädt der Lions Club Bau von 10 bis 16 Uhr zum Weihnachtsmarkt im und am Zelt neben SuperBrugsen in Pattburg ein.
Besucher können sich mit Speis und Trank eindecken und Tombolalose kaufen. Es werden Preise mit einer Gesamtsumme von 75.000 Kronen vergeben, verspricht der Lions Club.
Am Sonntag haben Gäste ab 11 Uhr die Möglichkeit, eine kostenlose Kutschfahrt mitzumachen. kjt

Weihnachtsabschluss beim Krolf

Reppel/Rebbøl 22 Spieler nahmen am jüngsten Krolfturnier auf der Anlage des Reppelcenters teil. Es wurde ein Weihnachtsabschluss, bei dem die Akteure Glögg und Pförtchen genießen konnten.
Die Teilnehmer wetteiferten auf drei Bahnen. Bei der Mischung aus Golf und Krocket gewann Svend Aage Johansen. Er benötigte mit 82 Schlägen die wenigsten Versuche, um die Krolfkugel in den Löchern zu versenken. Platz zwei ging an Aase Hinrichsen und Kurt Thomsen (jeweils 88 Schläge), gefolgt von Thomas Bonnichsen (90), Vagn Wraae, John Agger und Kurt Jørgensen (jeweils 91). kjt

 

Letzter Skatabend des Jahres

Tingleff/Tinglev Am Donnerstag, 12. Dezember, findet wegen der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage der letzte Skatabend des Jahres im Gemeinschaftsraum der Deutschen Schule Tingleff statt. Traditionsgemäß wird das letzte Treffen vor Heiligabend mit einem Imbiss eingeleitet. Beginn ist bereits um 18.30 Uhr. kjt

 

Mit Kakao, Glögg und Segen: Gemeinsame Weihnachtsbaumsuche in Todsbüll

Tingleff/Tinglev Die Nordschleswigsche Gemeinde im Pfarrbezirk Tingleff weist noch einmal auf den Aktionstag mit der dänischen Kirchengemeinde am Freitag, 13. Dezember, ab 17 Uhr auf dem Anwesen von Nicolai Christiansen in Todsbüll hin.
Aus dessen Tannenbaumwald soll gemeinsam ein Weihnachtsbaum für die Tingleffer Kirche ausgesucht werden. In die Gemeinschaftsveranstaltung für Groß und Klein ist eine Andacht eingebettet, und nach der Auswahl des geeigneten Baums „machen wir es uns auf dem Hof von Nicolai Christiansen gemütlich“, so die Einladung des Pfarrbezirks Tingleff an alle Interessierten.
Beim „Adventshygge“ im Todsbølvej 21 gibt es Kakao und Glögg. kjt

 

Gottesdienst mit Einführung der neuen Kirchenvertreter

Foto: hpb

Tingleff/Tinglev Im Rahmen des Adventsgottesdienstes am vergangenen Sonntag in der Kirche zu Tingleff sind die neuen Kirchenvertreter Elke Bundgaard und Peter Hansen offiziell in ihr Amt eingeführt worden.
Die beiden neuen Kirchenvertreter waren auf der Gemeindeversammlung des Pfarrbezirks Tingleff Ende Juni gewählt worden. Sie lösten Heinrich „Heine“ Nissen und Kathe Feldstedt ab, die fast 40 Jahre lang dem Kirchenvorstand angehörten.
Das Foto zeigt Pastor Ole Cramer (r.) während des Gottesdienstes an der Seite von Peter Hansen und Elke Bundgaard. kjt

 

20 Teilnehmer spielten Bridge

Reppel/Rebbøl Beim jüngsten Bridgeturnier im Reppelcenter bei Wollerup haben 20 Kartenspieler nach dem Modus „5-bords howell“ gewetteifert.
Den ersten Platz erspielten sich Mie und Christian Johansen mit 122 Punkten, gefolgt von Elke Bendixen und Arnold Hansen (112) sowie Hanne Schmidt und Lydia Lorenzen (104). kjt

 

Schicksal des 1905-Gebäudes vertagt

Das Schulgebäude von 1905 Foto: Archiv DN

Tingleff/Tinglev Der Wachstums- und Entwicklungsausschuss der Kommune Apenrade hatte eigentlich das Gebäude von 1905 der Kommunalschule Tingleff auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung. Soll der alte Trakt abgerissen werden oder kann er als deutsch-dänisches Jugendhaus genutzt werden, wie es in Verbindung mit der Ortsentwicklung in Erwägung gezogen worden ist?
Die Frage bleibt unbeantwortet. Eine Entscheidung soll frühestens Mitte 2020 fallen, die Angelegenheit wird an den Finanzausschuss weitergeleitet. kjt

 

Feuer an gleicher Stelle in Terkelsbüll

Terkelsbüll/Terkelsbøl Im selben Mehrfamilienhaus in der Terkelsbøl Bygade, das in der Nacht zu Donnerstag vermutlich durch Brandstiftung in Mitleidenschaft gezogen wurde, hat es in der Nacht darauf erneut gebrannt. Die Polizei geht auch diesmal von Brandstiftung aus.
Beim ersten Feuer wurden zwei Wohnungen zerstört. Laut Jens Peter Rudbeck von der Polizeieinheit in Sonderburg war das Haus nach dem zweiten Brand nicht mehr zu retten. „Die Feuerwehr hat es kontrolliert abbrennen lassen“, so Rudbeck.
Im Gebäude hatte sich niemand aufgehalten. Die Polizei werde die Ermittlungen aufnehmen und dabei versuchen, den Besitzer der Immobilie und Mieter ausfindig zu machen, so Rudbeck am Freitag. kjt

 

Versammlungsstätte kann Schiebetüren anschaffen

Pattburg/Padborg Das Geld ist verfügbar, und daher hat der Sozial- und Gesundheitsausschuss der Kommune Apenrade auf seiner jüngsten Sitzung einem Zuschussantrag für die Einrichtung „Valdemarshus“ in Pattburg zugestimmt.
113.000 Kronen bekommt das Gesundheits- und Aktivitätshaus mit eigener Trägerschaft für Änderungsmaßnahmen im Gebäude. Eine Wand, die derzeit zwei kleinere Räume voneinander trennt, soll zwei faltbaren Schiebetüren weichen, um so bei Bedarf über einen größeren Raum zu verfügen. kjt

 

Mehrfamilienhaus wird Opfer der Flammen

Terkelsbüll/Terkelsbøl Um 1.58 Uhr in der Nacht zu Donnerstag ist der Polizei ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Terkelsbøl Bygade gemeldet worden. Zwei Wohnungen brannten völlig aus.
Wie Jens Peter Rudbeck von der Polizeieinheit in Sonderburg mitteilte, gibt es mehrere Anzeichen dafür, dass es sich um Brandstiftung handelt.
Zur Tatzeit befanden sich keine Menschen in dem Gebäude. kjt/aha

 

Diesmal ging es knapp zu

Bülderup/Bylderup Konnte sich der Sieger bei den Skatabenden im „Slogs Herreds Hus“ in Bülderup zuletzt noch mit relativ großem Vorsprung durchsetzen, ist es beim jüngsten Turnier mit 21 Teilnehmern wesentlich knapper zugegangen. Es gewann Jens Peter Jensen aus Tondern mit 1.823 Punkten, gefolgt von Erich Lorenzen, Bülderup-Bau (1.785), Poul Christensen, Lendemark (1.718), Nis Peter Carstensen, Niebüll (1.707), und Jens Sørensen, Hoyer (1.576).

Gottesdienste mit Einführung neuer Kirchenvertreter

Tingleff/Tinglev Am kommenden Sonntag, 8. Dezember, wird ab 10.30 Uhr in der Kirche zu Tingleff der zentrale Adventsgottesdienst für den ganzen Pfarrbezirk Tingleff gefeiert.
Im Rahmen des Gottesdienstes werden die beiden neuen Kirchenvertreter Elke Bundgaard und Peter Hansen offiziell in ihr Amt eingeführt.

Buhrkall/Burkall In der Kirche zu Buhrkall wird am Sonntag, 8. Dezember, ab 19 Uhr zu „Die neun Lesungen mit Advents- und Weinachtsliedern“ unter der Leitung von Pastor Carsten Pfeiffer eingeladen.

 

Ældre Sagen lädt zur Kaffeetafel ins Reppelcenter ein

Reppel/Rebbøl Am kommenden Sonntag, 8. Dezember, lädt der Ortsverband Tingleff des Seniorenvereins Ældre Sagen zu einer vorweihnachtlichen Kaffeetafel und einem Konzert mit der Rebbøl Swing Band und dem Rebbøl Salonorchester ins Volkskulturhaus Rebbølcentret in Reppel ein. Eingeladen sind neben allen Senioren vor allem auch Bewohner von Pflegeheimen, Entwicklungsgehemmte und andere Personen, die sich über eine Teilnahme an der Veranstaltung freuen. Aus diesem Grunde bittet Ældre Sagen alle, die mit dem Auto nach Reppel kommen, Personen mitzunehmen, die alleine nicht kommen können. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, kann unter der Nummer 60 14 96 93 Per Nielsen anrufen, der dann für Abholung sorgt. hee

 

Skatspieler mit Weihnachtsabschluss

Groß-Jündewatt/St.-Jyndevad Am Dienstag trafen sich die Skatspieler zu ihrem alle zwei Wochen stattfindenden Skatabend im Deutschen Haus in Großj-Jündewatt. Die höchste Punktzahl erreichte mit 1.804 Hugo Schmidt. Auf Platz zwei rangierte Günther Bonnichsen mit 1.714 Punkten vor Hans Bonde, 1.660, Uwe Prüß, 1.491, und Erik Nikolaysen, 1.474. Am Dienstag, 17. Dezember, findet der nächste Skatabend mit weihnachtlichem Abschlussabend im Deutschen Haus statt. Beginn ist um 19 Uhr. hee

 
 

Einbrecher erbeuteten Schmuck und Vasen in Tingleff

Bei der Polizei wurde ein Einbruch in Tingleff/Tinglev in ein Einfamilienhaus am Højskolevej angezeigt. Der oder die Täter haben ein Fenster aufgebrochen, um in das Gebäude zu gelangen. Die Untat hat sich im Zeitraum Sonntag, 1. Dezember, und Dienstag, 3. Dezember, ereignet. Laut Polizei wurden Schmuck und mehrere Vasen des Fabrikats Kähler gestohlen. Außerdem ist ein Tablet-Computer verschwunden. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. hee

Trotz Glätte zu schnell

Krusau/Kruså Auf dem Sønderborgvej vor Krusau hat die Polizei Montagfrüh eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Zur Verwunderung des Messteams waren trotz Glätte verhältnismäßig viele Verkehrteilnehmer bei erlaubten 80 km/h zu schnell.
30 Mal blitzte es. In drei Fällen zog es einen Vermerk („klip“) im Führerscheinregister nach sich, weil das Messgerät mit 109, 113 und 117 km/h passiert wurde. kjt

 

Fahrraddieb verurteilt

Pattburg/Padborg Die Ausländerkontrollabteilung West der Polizei („Udlændingekontrolafdeling Vest“, UKA Vest) hat Ende November einen 51-jährigen Polen überstellt bekommen, der kurz zuvor in Norwegen an der Grenze zu Schweden festgenommen worden war. Der Mann wurde mit internationalem Haftbefehl wegen Hehlerei mit 23 Fahrrädern sowie einem elektrischen Laufroller gesucht. UKA Vest hat in der Sache ermittelt.
Das Gericht in Sonderburger verurteilte den Polen kürzlich zu sechs Monaten Haft. Laut der Polizei für Südjütland und Nordschleswig wird der Mann des Landes verwiesen, und er darf sechs Jahre lang nicht nach Dänemark einreisen. kjt

 

Anmelden für das „Julefrokost“

Saxburg/Saksborg Die Anmeldungen sind nur schleppend eingetrudelt, weshalb der Sozialdienst Buhrkall seine Mitglieder und die Sozialdienstfreunde aus Rapstedt noch einmal auf das „Julefrokost“ am Dienstag, 10. Dezember, ab 11.30 Uhr im Saxburger Krug aufmerksam macht.
Die Teilnahme kostet 150 Kronen. Anmeldungen nimmt bis zum 5. Dezember Mette Petersen entgegen (Tel. 28 56 65 33). kjt

 

Neues Material für die Yogasparte

Die Yogagruppe mit den neuen Blöcken. Foto: Privat

Bülderup/Bylderup Da kommt Freude auf bei der Senioren-Yoga-Gruppe des Bülderuper Turnvereins BOG („Bylderup og Omegns Gymnastikforening“). Dank finanzieller Unterstützung des Sportverbandes DGI hat die Gruppe neue Yogablöcke bekommen. Es handelt sich um Hilfsmittel, mit denen Übungen unterstützt und zum Teil erweitert werden können. kjt

 

Franzose wollte ausweislose Familie nach Dänemark bringen

Fröslee/Ellund Am Sonntagvormittag sind durch die dänische Polizei vier Personen in einem französischen Fahrzeug an der Autobahngrenze Fröslee/Frøslev zurückgewiesen und an die Bundespolizei übergeben worden.
Da sich nur der Fahrer ausweisen konnte und die Mitfahrer keine Papiere bei sich hatten, wurde die Identität „mittels erkennungsdienstlicher Behandlung ermittelt“, so die Bundespolizei in einer Mitteilung.
Es wurde schließlich festgestellt, dass es sich um eine iranische Familie (Mutter 43 und zwei Kinder im Alter von 10 und 18 Jahren) handelte. Der 60-jährige Franzose hatte die Familie in Paris abgeholt und wollte sie nach Dänemark bringen. Dafür sollte er nach eigenen Angaben Benzingeld erhalten.
Der mutmaßliche Schleuser muss nun mit einem Strafverfahren wegen Einschleusen von Ausländern rechnen.
Die iranische Familie wurde an das Landesamt für Ausländerangelegenheiten weitergeleitet. ots/kjt

 

Rauschebart erfolgreich geweckt

Der Weihnachtsmann zog die Aufmerksamkeit auf sich Foto: kjt

Tingleff/Tinglev Das war mal ein Weihnachtsauftakt nach Maß! Bei sternenklarem Himmel fanden sich am Freitag rund 200 große und kleine Bürgerinnen und Bürger an der Technischen Bereitschaftsschule in Tingleff ein, um den Weihnachtsmann zu wecken, der in der Schule zu nächtigen pflegt.
Bevor man Rauschebart aus den Federn holte, konnte man dem Orchester der deutschen Schule lauschen und Erbsensuppe genießen, die der Gewerbeverein traditionsgemäß servierte.
Weiter ging es dann zum Centerplatz, wo der Weihnachtsmann die Lichter am großen Baum anmachte, und wo man den Abend mit Tanz um den Weihnachtsbaum ausklingen ließ. kjt

Auch bei den älteren Veranstaltungsbesuchern war der weißbärtige Mann beliebt. Foto: kjt
Mehr lesen