Handball

Kreuzbandriss bei Mette Tranborg

Kreuzbandriss bei Mette Tranborg

Kreuzbandriss bei Mette Tranborg

Odense
Zuletzt aktualisiert um:
Mette Tranborg muss eine lange Zwangspause einlegen. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Die Rückraumspielerin von Odense HC droht für die Weltmeisterschaft im Dezember in Japan auszufallen.

Der ungeschlagene Tabellenführer der Handballliga das Frauen, Odense HC, wird beim Kampf um die dänische Meisterschaft und auch in der entscheidenden Phase der Champions League ohne Mette Tranborg auskommen müssen.

Die dänische Nationalspielerin hat sich beim Champions-League-Spiel in Brest einen Kreuzbandriss zugezogen und wird für rund zehn Monate ausfallen.

„Das macht mich traurig. Das ist ein großer Verlust für die Mannschaft, sowohl auf dem Spielfeld als auch außerhalb“, meint Odense-Trainer Jan Pytlick.

Offen ist auch, ob sie nach der langen Zwangspause rechtzeitig für die Weltmeisterschaft im Dezember in Japan fit wird.

„Ich kann es mir nicht vorstellen, dass sie es bis zur WM schaffen kann“, ärgert sich auch Nationaltrainer Klavs Bruun Jørgensen: „Das ist selbstverständlich super traurig, nicht zuletzt für Tranborg und für Odense. Sie ist für Odense eine wichtige Spielerin gewesen, und das ist sie selbstverständlich auch für die Nationalmannschaft. Das ist eine Spielerin, die wir vermissen werden. Da müssen wir uns etwas anderes einfallen lassen.“

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„M 612-2020“