Kløften Festival

Der Mitgründer des Musikfestivals kehrt Vorstand den Rücken

Der Mitgründer des Musikfestivals kehrt Vorstand den Rücken

Der Mitgründer des Musikfestivals kehrt Vorstand den Rücken

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Wenige Tage vor dem Kløften Festival 2019: Erik Kock mit Hündin Karla im Kløften Park (Archivfoto) Foto: Karin Friedrichsen

Erik Kock und seine Frau verlassen ihr „ehrenamtliches Lebenswerk“. Die Hauptperson äußert sich nur vage über den Grund des Zerwürfnisses.

Erik Kock und seine Frau Conny Krab haben den Vorstand und die Gruppe der Veranstalter des Kløften Festivals verlassen. Das bestätigte Conny Krab am Montag im Kielwasser eines Artikels in jv.dk: „Die kurze Version ist, dass wir und der übrige Teil des Vorstandes uns uneinig darüber sind, wie die Zukunft des Festivals gestaltet werden soll“, so Erik Kock.

Erik Kock im Park unter dem Roten Wasserturm. (Archivfoto) Foto: Karin Friedrichsen

„Das lasse ich nicht auf mir sitzen“

Seine Frau und er seien nicht einer Meinung mit dem Vorstand. „Man wirft uns vor, dass wir verantwortungslos sind. Das lasse ich nicht auf mir sitzen. Und das finde ich auch nicht in Ordnung nach 40-jähriger Tätigkeit mit dem Kløften Festival“, sagt Kock und fügt hinzu, dass er keinen anderen Ausweg gesehen habe, als zu gehen.

Für Erik Kock und Conny Krab ist das Kløften Festival zum Lebensstil geworden. Kock hatte das Musikevent unter dem Roten Wasserturm zusammen mit drei Mitstreitern im Sommer 1979 aus der Taufe gehoben. „Mister Kløften“ wurde wegen seiner Verdienste um die Stadt und deren Musikszene 1994 zum Ehrenherzog gekürt. Da die Festivalmacher 1986 eine Zwangspause einlegen mussten, hätte das Festival Ende Juni sein 40-jähriges Bestehen feiern können. Das Fest wurde aufgrund der Corona-Krise auf 2021 vertagt.

Kock beschäftigte sich viele Jahre mit der Buchung der Künstler. Conny Krab gehörte dem Kreis der sogenannten Mitveranstalter an und war für das leibliche Wohl der Künstler zuständig. Die Tochter von Kock und Krab ist quasi mit dem Festival aufgewachsen.

Erik Kock fühlt sich tief getroffen von den Ereignissen, die ihm zufolge Ende Mai ihren Lauf nahmen.

Festival 2019: Conny Krab im Backstage-Bereich der Großen Bühne. Foto: Karin Friedrichsen

Kock steht nicht gerne im Brennpunkt

„Es ist sehr traurig“, unterstreicht Conny Krab. Erik Kock ist kein Mann, der gerne in der Öffentlichkeit steht. Im Herbst 2017 rückte der damals 63-Jährige in den Brennpunkt, als er nach 37-Jahren als Leiter des kommunalen Aktivitätshauses im Kulturhaus Bispen seinen Posten räumen musste.

Ihm war ein verwaltungstechnischer Fehler unterlaufen und er wurde zur Rechenschaft gezogen. Die Kommune bereitete ihm damals einen Empfang, kurz vor dem hatte der Haderslebener Musiker Nils-Ole Poulin eine Art Dankesdemo für den beliebten Leiter auf die Beine gestellt.

Anette Kastbjerg und Erik Kock haben viele Jahre gemeinsam die Geschicke des Musikevents geleitet. (Archivfoto) Foto: Karin Friedrichsen

Vorsitzende ist traurig

„Wir sind richtig traurig, dass Erik und Conny ihre Arbeit eingestellt haben. Vielen Dank an Erik für all das was er für das Festival getan hat“, sagt Kløften-Vorsitzende Anette Kastbjerg. Das Ehepaar Krab und Kock hätten einen enormen Einsatz geleistet. „Sie haben das Festival zusammen mit den anderen Akteuren entwickelt“, so Kastbjerg. Es habe Meinungsverschiedenheiten gegeben, aber die Kløften-Veranstalter seien sehr traurig über den Rücktritt des Ehepaares.

Wir sind richtig traurig, dass Erik und Conny ihre Arbeit eingestellt haben. Vielen Dank an Erik für all das was er für das Festival getan hat.

Anette Kastbjerg, Vorsitzende Kløften Festival

Kock wird durch drei neue ersetzt

Die drei Vorstandsmitglieder Lasse Brommann, Jeanette Grytner und Rasmus Madsen führen Kocks Arbeit fort. „Die drei Mitglieder haben Interesse für Musik und sie bringen auch Musikwissen mit“, sagt Anette Kastbjerg.

Dank an das „Kløften Havefestival“

Nach der coronabedingten Absage des Kløften Festivals sei sehr viel Arbeit auf sie und ihre Kollegen zugekommen. „Die Leute sagen immer, dass ich Urlaub machen kann. Das ist aber nicht der Fall. Wir arbeiten im Augenblick daran unseren Antrag an das Hilfspaket zu formulieren. Der Antrag muss der Gewerbebehörde (dänisch: Erhvervsstyrelsen) bis 31. Dezember vorliegen“, erzählt Kastbjerg.

Als die coronabedingte Absage das Aus für das diesjährige 40-jährige Bestehen des Musikevents bedeutete, kamen hektische Wochen auf Kastbjerg zu. 80 Prozent der Gäste die Tickets für 2020 gekauft hatten, beschlossen sich, die Tickets auf 2021 umzubuchen.

„Wir sind sehr dankbar über die Unterstützung“, so Kastbjerg. Sie ist auch dankbar über das große Engagement, dass das „Kløften Havefestival“ an den Tag legte. „Das ist einmalig“, sagt Kastbjerg und sie freut sich darauf, dass die beiden Initiatoren, Signe Marie Plenge und Randi Helding, voraussichtlich am Mittwoch bekannt geben, in welcher Höhe der Überschuss sich einpendelte.

Mehr lesen