Webseite

„Der Nordschleswiger“ wird digital: So kommst du mit

„Der Nordschleswiger“ wird digital: So kommst du mit

„Der Nordschleswiger“ wird digital: So kommst du mit

Hannah Dobiaschowski
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Irmhild Møller und Helmuth Petersen lesen den „Nordschleswiger“ mit dem Tablet. Foto: Karin Riggelsen

Am 2. Februar 2021 erscheint die letzte Ausgabe der täglichen Papierzeitung. Wer mehr über den digitalen „Nordschleswiger“ erfahren möchte, kann sich ab jetzt Videos anschauen, die viele Fragen beantworten.

Bald erscheint der tägliche „Nordschleswiger“ ausschließlich digital. Deshalb haben wir Veranstaltungen geplant, bei denen wir vom „Nordschleswiger“ gemeinsam mit unseren Helfern, den „digitalen Engeln“, all jene unterstützen wollten, die noch unsicher mit der digitalen Bedienung sind.

Allerdings haben uns die verschärften Corona-Maßnahmen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Alles ist vorbereitet, und sobald es möglich ist, werden wir uns mit euch treffen und alle eure Fragen beantworten. Die geltenden Regeln machen dies im Moment leider unmöglich für uns.

Lernen mit Videos

Wer den Weg auf unsere Webseite oder in die App schon gefunden hat, kann sich dort ab jetzt viele kleine Videos ansehen, in denen wir detailliert zeigen und erklären, wie man sich zurechtfindet.

Die Adresse lautet: nordschleswiger.dk/lernen

Die Videos sind auf unserer Webseite direkt auf der Startseite platziert.

Alle können helfen

An dieser Stelle möchten wir euch aber auch herzlich auffordern: helft einander! Helft euren Eltern oder Großeltern, besorgt ihnen ein gutes Tablet und installiert ihnen die App, zeigt, wie man sie bedient. Jeder kann etwas dazu beitragen, dass so viele wie möglich den Übergang zum digitalen „Nordschleswiger“ schaffen.

Mehr lesen