Kultur

Musik- und Kunstfest auf Schloss Schackenburg

Musik- und Kunstfest auf Schloss Schackenburg

Musik- und Kunstfest auf Schloss Schackenburg

Anna Itter
Anna Ittner
Mögeltondern/Møgeltønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Gründer des Schackenborg Musikfest: Das Danish Clarinet Trio bestehend aus Martin Qvist Hansen (Piano), Tommaso Lonquich (Klarinette) und Jonathan Slaatto (Cello).
Die Gründer des Schackenborg Musikfest: Das Danish Clarinet Trio bestehend aus Martin Qvist Hansen (Piano), Tommaso Lonquich (Klarinette) und Jonathan Slaatto (Cello). Foto: Andrej Grilc

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Dieses Wochenende findet die dritte Auflage des Schackenborg Musikfests auf dem gleichnamigen Schloss in Mögeltondern (Møgeltønder) statt. Gespielt wird Kammermusik, ausgestellt wird begleitend zeitgenössische Kunst aus Dänemark und Deutschland.

Das vom Danish Clarinet Trio gegründete Musikfest hat seit 2021 das Ziel, die besten Musikerinnern und Musiker sowie Sängerinnen und Sänger von beiden Seiten der Grenze zusammenzubringen. Dazu gehören in diesem Jahr zum Beispiel Anneleen Lenaerts und Irena Kavčič.

Erstmalig kommt nun eine begleitende Kunstausstellung hinzu. Unter dem Titel „Art and Music overcome Boundaries” (Kunst und Musik überwinden Grenzen) initiiert diese der Verein „Kunst für Angeln“. Ziel ist es, Menschen grenzüberschreitend Kulturprojekte näherzubringen. „Diese Kombination, Kunst zu zeigen, wo Musik gemacht wird – und das auf beiden Seiten der Grenze – ist innovativ und inspiriert uns bei unserer Arbeit“, sagt das Danish Clarinet Trio über die Kooperation in einer Pressemitteilung.

Ingrid Roosen-Trinks: „Kunst zu zeigen, dort wo musiziert wird, und Musik zu erleben, dort wo Kunst ausgestellt wird“
Ingrid Roosen-Trinks: „Kunst zu zeigen, dort wo musiziert wird, und Musik zu erleben, dort wo Kunst ausgestellt wird“ Foto: KUNST für ANGELN e.V., Nicole Hollmann

Die ausgestellten Werke stammen aus der Sammlung von Ingrid Roosen-Trinks. Diese umfasst über 600 zeitgenössische Kunstwerke nationaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler. Für die Veranstaltung wurden daraus deutsche und dänische Kunstschaffende ausgewählt, die einen direkten Bezug zu klassischer Musik haben.

„Art and Music overcome Boundaries bietet eine neue, großartige Möglichkeit, das vielfältige, kulturelle Leben in der deutsch-dänischen Grenzregion kennenzulernen“, so Roosen-Trinks über die Ausstellung.

Das Musikfest läuft vom 11. bis zum 13. August.

Am 7. und 8. Oktober wird dann der zweite Teil der Kooperation auf dem Wittkielhof in Schleswig-Holstein zur Herbstausstellung des Kunst für Angeln Vereins stattfinden. 

Einer der ausgestellten zeitgenössischen Kunstschaffenden ist Henrik Becker.
Einer der ausgestellten zeitgenössischen Kunstschaffenden ist Henrik Becker mit seinem Werk „Yellow Boots" Foto: Henrik Becker, Foto: Thomas Raake
Mehr lesen