Formel 1

Schwarzer Tag für Magnussen in Bahrain

Schwarzer Tag für Magnussen in Bahrain

Schwarzer Tag für Magnussen in Bahrain

nlm
Bahrain
Zuletzt aktualisiert um:
Der dänische Rennfahrer konnte beim zweiten Grand Prix der Formel 1 nicht überzeugen. Foto: Scanpix

Der dänische Haas-Rennfahrer Kevin Magnussen konnte sich beim zweiten Grand Prix in Bahrain keine WM-Punkte erfahren und kam als Nummer 13 ins Ziel.

Kevin Magnussen hat die hohen Erwartungen nach seinem erfolgreichen Saisonstart nicht bestätigen können.
Nachdem der dänische Formel-1-Rennfahrer beim ersten Grand Prix des Jahres einen starken sechsten Platz belegte, konnte sich Magnussen beim zweiten Grand Prix in Bahrain keine WM-Punkte erfahren. Magnussen durfte im Haas-Racer als Sechster in das Rennen gehen, doch der Wagen bereitete Probleme und der 26-Jährige fuhr nur als Nummer 13 über die Ziellinie.

Auch für Magnussens französischen Teamkollegen, Romain Grosjean, verlief der Grand Prix weniger erfreulich als erwartet. Wie beim ersten Rennen in Melbourne konnte Grosjean das Rennen nicht beenden und schied nach 17 Runden aus. Lewis Hamilton nutzte hingegen Probleme bei Sebastian Vettel und Ferrarri, um sich den Sieg vor seinem Mercedes-Teamkollegen, Valteri Bottas, und Ferrari-Fahrer Charles Leclerc zu erfahren.
Da Magnussen in Bahrain leer ausging, steht der Däne in der WM-Wertung weiterhin bei acht Zählern.

Mehr lesen