FUSSBALL

Neuer Investor beim FC Midtjylland

Neuer Investor beim FC Midtjylland

Neuer Investor beim FC Midtjylland

Ritzau/hdj
Herning/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Anders Holch Povlsen war beim Spiel zwischen dem FC Midtjylland und dem FC København zu Gast in der MCH-Arena in Herning. Foto: Jens Nørgaard Larsen/Ritzau Scanp

Anders Holch Povlsen hat sich mit einem dreistelligen Millionenbetrag beim dänischen Fußballklub eingekauft – ihm gehören ab sofort 25 Prozent der Anteile am Verein.

Der Besitzer des dänischen Einzelhandelsunternehmens „Bestseller“, Anders Holch Povlsen, ist am Freitag offiziell als neuer Investor beim Superligaklub FC Midtjylland vorgestellt worden.

Für mehr als 100 Millionen Kronen hat er 25 Prozent der Anteile am Verein gekauft.

Somit ist er nach dem Besitzer Matthew Benham der zweitgrößte Aktionär des Unternehmens.

Die dadurch entstandene Kapitalerweiterung soll das Fundament für die „Vision 2025“ des Vereins bilden.

Ziel ist es, unter Europas Top 50 der Vereinsmannschaften zu kommen.

Unter anderem soll mit den erweiterten finanziellen Mitteln eine neue Trainingsanlage für die erste Mannschaft sowie die Jugendakademie gebaut werden. Zudem wird die Haupttribüne in der MCH-Arena in Herning erweitert.

„Wir glauben sehr an den Traum, die Triebkraft und die menschlichen Werte, die sich auch in unserem Zugang zu Investitionen spiegeln“, sagt Anders Holch Povlsen auf der Webseite des FC Midtjylland. „Deshalb möchten wir gerne dazu beitragen, dass hier gute Rahmenbedingungen für junge Menschen entstehen, die mit Talent und Hingabe Vorbilder werden können – auch für Kinder und Jugendliche aus der Region.“

Der FC Midtjylland hat die vergangene Superligasaison auf dem zweiten Platz abgeschlossen.

Am Montag wurde Bo Henriksen als neuer Cheftrainer vorgestellt.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Vertrauen besser als Image“