Messe

Sport und Vielfalt stehen im Mittelpunkt der DJN-Vereinsmesse

Sport und Vielfalt stehen im Mittelpunkt der DJN-Vereinsmesse

Sport und Vielfalt stehen im Mittelpunkt der DJN-Vereinsmesse

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Auch das Rhönradturnen wird auf der Vereinsmesse zu sehen und auszuprobieren sein. Foto: Archivbild: DN

Exotische Angebote aber auch Klassiker werden gezeigt bei der Messe gezeigt. Vereine und Institutionen können sich vorstellen.

Mit einer Vereinsmesse will Lasse Tästensen, der Vereinskonsulent des Jugendverbandes für Nordschleswig (DJN), und sein Team die Mitgliederzahlen anheben, aber auch die Angebotsvielfalt an Vereinen und Institutionen der deutschen Minderheit zeigen. Einen großen Versuch, nennt er das Projekt.

Zusammen mit dem Nordchleswigschen Ruder-Verband (NRV) und dem Jugendhof Knivsberg sollen am 10. März in der Tingleffer Turnhalle sowie der angeschlossenen Schwimmhalle und dem Außengelände exotische Sportarten wie Crossfit, Yoga, Unihockey und Rhönrad vorgestellt werden.

Sportarten in Theorie und Praxis

Doch auch Klassiker wie Tischtennis oder Tanz gehören dazu. Der Jugendhof kommt mit einem sogennanten Niederseilklettergarten, die SG West bietet Parcours an. Ganz wichtig ist dem Vereinskonsulent, dass die Sportarten nicht nur theoretisch vorgestellt werden, sondern auch in der Praxis ausprobiert werden können. „Erst so kann meiner Meinung nach die Lust auf eine Sportart entstehen“, erklärt er.

Ist das Interesse dann geweckt und finden sich genügend Menschen, die eine von diesen Sportarten ausüben wollen, kann der jeweilige Verein beim DJN um Hilfe bitten, eine neue Sparte zu gründen. Eine Sparte kann gestartet werden, sobald mindestens fünf Personen dabei sein wollen. Vorrangig sollen dann lokale Ehrenamtler gefunden werden, die sich zu Trainern in der gewünschten Sportart ausbilden lassen wollen.

Vorhandenes Trainerpotenzial nutzen

„Klappt das nicht, versuchen wir vorhandene Trainer fortzubilden oder – als letzte Möglichkeit – Betreuer einzukaufen“, erklärt Tästensen. Es sollen jedoch nicht nur Trendsportarten im Fokus stehen. „Wir wollen für jede Mitgliedergruppe Angebote schaffen, deshalb zeigen wir auf der Messe unter anderem Stuhlgymnastik, ein Bewegungsangebot für ältere Menschen, denn das Motto des DJN ist ,Aktiv für Nordschleswig‘“, meint er.

„Wir haben festgestellt, dass es in diesem Bereich großen Bedarf gibt. Deshalb darf diese Sportart auf der Messe einfach nicht fehlen“, meint Lasse Tästensen.
Zur Messe werden neben den an den DJN angeschlossenen Vereinen auch alle anderen Vereine und Institutionen der deutschen Minderheit im Landesteil eingeladen. „Damit wollen wir die Vielfalt zeigen, die es in Nordschleswig gibt“, so Lasse Tästensen.

Æ Manschaft auch mit dabei

Das Programm für die Vereinsmesse wird in den kommenden Wochen ausgearbeitet. Fest steht allerdings schon, dass das Team Nordschleswig – Æ Mannschaft, dabei sein wird und für (auch) sportliche Unterhaltung sorgen wird. In Zusammenarbeit mit DJN-Projektmitarbeiterin Susanne Klages ist die Idee für die Vereinsmesse entstanden.

„Wir haben so viele interesante Angebote in den Vereinen und wollten die auch anderen zeigen, denn wer schaut sich schon alle Sportarten an, die die anderen Vereine bieten“, berichtet Tästensen von der Entstehungsgeschichte der Messe.

Mehr zum Thema: Mit Vereinsmesse gegen den Mitgliederschwund

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Mutiges Museum“