Eishockey

SønderjyskE in bestechender Frühform

SønderjyskE in bestechender Frühform

SønderjyskE in bestechender Frühform

Frederikshavn
Zuletzt aktualisiert um:
Gabriel Desjardins gehörte zu den Torschützen in Frederikshavn. Foto: Thomas Sjørup/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Drei Spiele, drei Siege. So lautet die Bilanz für den alten und neuen Tabellenführer der dänischen Eishockey-Liga, obwohl mit Alex Lavoie der vielleicht teuerste Eiskauf noch verletzt fehlt. Mario Simioni freut sich über einen starken Auftritt in Frederikshavn.

Mit 7:0 hatten die Eishockeyspieler von SønderjyskE die Frederikshavn White Hawks im letzten Testspiel vor dem Saisonstart vom Eis gefegt. Am dritten Spieltag der neuen Liga-Saison haben die Hellblauen gezeigt, dass dies kein Zufall war.

SønderjyskE hat mit einem starken Auftritt und einem glatten 4:0-Erfolg in Frederikshavn die weiße Weste gewahrt und die Tabellenführung eindrucksvoll behauptet.

„Ich freue mich sehr über die Leistung. Wir haben ein großartiges Eishockeyspiel gemacht“, sagt SønderjyskE-Trainer Mario Simioni zum „Nordschleswiger“.

SønderjyskE dominierte die Partie von Anfang an und konnte bereits im zweiten Drittel eine Vorentscheidung erzwingen.

„Fünf gegen fünf waren wir sehr solide, und zwar sowohl mit als auch ohne Puck. Wir haben zweimal eine Drei-gegen-fünf-Situation killen müssen. Paddy hat im zweiten Drittel einige starke Paraden gezeigt“, lobt Mario Simioni Torwart Patrick Galbraith: „Wir haben über 60 Minuten gut gespielt und müssen diese großartige Leistung mit ins Heimspiel gegen Odense nehmen. Odense ist kein Kellerkind mehr und wird in dieser Saison ein Topteam sein. Ich hoffe, dass wir viele Fans auf den Rängen haben werden.“

Das Heimspiel gegen die Odense Bulldogs wird am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

Frederikshavn White Hawks - SønderjyskE (0:1,0:3,0:0) 0:4

0:1 Villiam Haag (6:48/Ass.: Nikolaj Krag-Christensen, Daniel Kønig Hansen), 0:2 Charlie Combs (23:24/Ass.: Mike Little/5 gegen 4), 0:3 Gabriel Desjardins (26:14/Ass.: Max Tjernström, Nikolaj Krag-Christensen/5 gegen 4), 0:4 Villiam Haag (36:24/Ass.: Max Tjernström, Nikolaj Krag-Christensen).

Zeitstrafen: FWH 7x2 – SE 11x2 Minuten. Schiedsrichter: Steffan Ørvad Frydkjær/Rasmus Haarkær Ankersen. Zuschauer: 1.022.

Mehr lesen