Bauprojekt

Handelsgymnasium bekommt Multifunktionshalle

Handelsgymnasium bekommt Multifunktionshalle

Handelsgymnasium bekommt Multifunktionshalle

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
So soll die neue Multifunktionshalle des Handelsgymnasiums aussehen. Foto: Det Blå Gymnasium

Diesen Artikel vorlesen lassen.

22,5 Millionen Kronen erhält das Handelsgymnasium vom A. P. Møller Fonds, um eine Multifunktionshalle zu errichten, in der alle Schülerinnen und Schüler Platz finden. Solch einen Raum gibt es bislang noch nicht.

Das Handelsgymnasium (Det blå Gymnasium) in Tondern baut eine Multifunktionshalle, die im Laufe des Jahres 2024 fertiggestellt werden soll. Dies teilte das Gymnasium mit.

Es hat nach eigener Aussage 22,5 Millionen Kronen vom „A. P. Møller og Hustru Chastine Mc-Kinney Møllers Fond til almene Formaal“ erhalten.

Die 1.200 Quadratmeter große Halle soll zum einen als eine Art Aula dienen, in der alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrenden Platz finden. Veranstaltungen, morgendliche Treffen und festliche Anlässe sollen dort stattfinden sowie auch Sport betrieben werden können.

Einen Ort, der alle Schülerinnen und Schüler des Campus aufnehmen kann, gibt es laut Gymnasium derzeit noch nicht. Der Bau soll auch dabei helfen, neue Schülerinnen und Schüler anzuziehen und diese in Tondern zu halten sowie das Grenzland als Bildungsstandort attraktiver zu machen. Nach US-amerikanischem Vorbild solle ein attraktives Campusmilieu entstehen, heißt es in einer Mitteilung.

Er sei sehr dankbar für die Unterstützung durch den Fonds, so der Direktor des Handelsgymnasiums, Carsten Uggerholt Eriksen. In Zusammenarbeit mit A. P. Møller Fonden würden die Planungen zu diesem Projekt im Herbst beginnen, so Eriksen.

Mehr lesen