Herbstferien-Angebot

Aus Chili wird Herzogin Elisabeth

Aus Chili wird Herzogin Elisabeth

Aus Chili wird Herzogin Elisabeth

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Chili Primdahl und ihre Mitschüler werden beim Herzog-Festival auf Schloss Sonderburg und Glücksburg mitmachen und zeigen, wie das Leben damals aussah. Foto: Sara Eskildsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Zeitreise in den Herbstferien: Beim Geschichtsfestival in Sonderburg und Glücksburg können Gäste in die Zeit von damals eintauchen. Wer steckt dahinter?

„Nein, du bekommst keine Perücke. Das durften früher nur adlige Leute tragen“! Mia Liliendahl Larsen hat die Kostümprobe im Griff. In einem Turmzimmer im Sonderburger Schloss schlüpft sie gemeinsam mit sechs anderen in ihre Verkleidung.

 

Aus Chili Primdahl wird Herzogin Elisabeth. Im Gegensatz zur Bauersfrau darf sie eine edle Kopfbedeckung tragen.

 

 „Ich muss jetzt erstmal lernen, wie man sich aufführt und wie man spricht“, sagt die Schülerin der Nachschule Epos, an der die Schauspielerei zum Alltag gehört.

Der Adel trug damals Perücken und edle Kopfbedeckungen – auch Herzogin Elisabeth, die von Chili Primdahl gespielt wird. Foto: Sara Eskildsen

Grund dafür, dass sie sich als Herzogin verkleidet, ist das Geschichtsfestival, das am 18. und 19. Oktober auf Schloss Sonderburg und Schloss Glücksburg stattfindet. Chili wird anlässlich einer historischen Modeschau durch den Rittersaal wandeln.

 

Die 14-Jährige und weitere Statisten sind von Mia Liliendahl Larsen und deren Event-Agentur Eventør angeheuert worden, um die Zeit von damals mit Leben zu füllen.

Gruppenbild im Rittersaal – die Mitwirkenden bereiten sich auf die historische Modenschau vor. Foto: Sara Eskildsen

Auch Amateur-Schauspielerin Ellen Langager Kristensen ist mit von der Partie, um die Zeit der Herzöge wieder aufleben zu lassen.

Sie spielt die Rolle der Oberhofmeisterin Louise von Plessen.  Diese Frau wusste damals ganz genau, was am Schloss vor sich ging.“

Ein Treffen mit Herzog Johann dem Jüngeren

Warum ist sie mit dabei? „Ich finde, es ist spannend, Geschichte zu erzählen. Es gibt viele Möglichkeiten, Geschichte zu vermitteln. Das hier ist eine sehr lebendige, wenn wir in die Kleider von damals schlüpfen“, sagt Ellen Langager Kristensen.

Beim Geschichtsfestival geht es vor allem um das Leben von Herzog Johann der Jüngere (1545-1622) und dessen Gemahlin, Herzogin Elisabeth.

 

 

 

 

Ellen Langager Kristensen verkleidet sich als Oberhofmeisterin Louise von Plessen. Foto: Sara Eskildsen

Mia Liliendahl Larsen leitet die Eventagentur und bereitet die historische Modenschau vor. Wie vermittelt man Geschichte?

„Man muss die Leute selbst in die Geschichte involvieren, sodass sie es selbst nachempfinden können“, sagt die Eventplanerin.

Für das Geschichts-Festival bedeutet das: Besucherinnen und Besucher können mit Gegnern in Ritterrüstungen fechten, alte Volkstänze tanzen oder sich eine Krone basteln. Spannend wird es auch, wenn das Flirten von früher auf dem Programm steht, weiß Mia Liliendahl Larsen. „Lange vor Tinder gab es für Frauen eine gewisse Wedel-Technik, mit der man sich ausdrücken konnte.“

Ich habe als Eventplanerin stark dafür plädiert, die Herzöge in den Mittelpunkt zu rücken. Denn diese Geschichte ist absolut unvergleichlich in Dänemark, das gibt es nur bei uns.

Mia Liliendahl Larsen, Eventplanerin

Die Eventmanagerin hat das Geschichts-Festival organisiert. „Es ist für alle etwas dabei. Wer historisch interessiert ist, kann Vorträge anhören und wer gerne mitmachen möchte, kann bei vielen Aktivitäten dabei sein. Man kann alles ausprobieren – und in die Zeit der Herzöge abtauchen!“

Die Geschichte der Herzogtümer sei einzigartig für die Grenzregion. „Ich habe als Eventplanerin stark dafür plädiert, die Herzöge in den Mittelpunkt zu rücken. Denn diese Geschichte ist absolut unvergleichlich in Dänemark, das gibt es nur bei uns!“

Auf den Spuren der Herzöge

Zwei Schlösser an der Flensburger Förde werden in den Herbstferien zum Schauplatz einer ganz besonderen Zeitreise. Das Interreg5-Projekt „Blumen bauen Brücken – Blomster bygger broer“ lädt am 18. und am 19. Oktober 2022 zu historischen Spektakeln für die ganze Familie auf Schloss Glücksburg in Deutschland und Schloss Sonderburg in Dänemark ein.

Unter der Überschrift „Auf den Spuren der Herzöge“ gibt es am Dienstag, 18. Oktober, auf Schloss Sonderburg und am Mittwoch, 19. Oktober, auf Schloss Glücksburg, jeweils von 10 bis 17 Uhr Festivals mit einem bunten Programm. Besucherinnen und Besucher können in die Geschichte der Herzöge in der deutsch-dänischen Grenzregion eintauchen.

Weitere Informationen hier.

Mehr lesen

wort zum Sonntag

Hauptpastorin Dr. Rajah Scheepers der Sankt Petri Kirche, Die deutschsprachige Gemeinde in der Dänischen Volkskirche
Rajah Scheepers
„Staatsbürgerschaften“