Fussball

Der zweite Anzug muss die Pflichtaufgabe lösen

Der zweite Anzug muss die Pflichtaufgabe lösen

Der zweite Anzug muss die Pflichtaufgabe lösen

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Julius Eskesen kehrt in seine alte fußballerische Heimat zurück. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das dritte Pokalfinale in Folge ist der große Traum von Fußball-Superligist SønderjyskE. Der Pokalsieger von 2020 wird aber im Kampf um den Achtelfinal-Einzug eine lange Reihe von Stammkräften schonen.

Vor einer Pflichtaufgabe stehen die SønderjyskE-Fußballer drei Tage nach dem ersten Superliga-Sieg seit dem zweiten Spieltag. Die Hellblauen müssen in der dritten Hauptrunde des dänischen Landespokal-Wettbewerbes am Mittwoch ab 16.30 Uhr bei der Dänemarkserie-Mannschaft von B1913 in Odense antreten und werden mit dem zweiten Anzug versuchen, die Pflichtaufgabe zu lösen.

„Es werden die Fußballer spielen, die wenig Spielminuten bekommen haben. Wir werden aber mit derselben Ernsthaftigkeit und mit derselben Idee in die Partie gehen“, sagt SønderjyskE-Trainer Michael Boris zum „Nordschleswiger“.

Michael Boris gibt an der Seitenlinie Anweisungen. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Einige Stammkräfte werden ganz geschont, andere setzen sich von Anfang an auf die Ersatzbank, so wie Abdulrahman Taiwo, Emil Kornvig oder Julius Eskesen. Letztgenannter kehrt an den Ort zurück, wo er als Vierjähriger mit dem Fußballspielen begann, bevor er als Zehnjähriger zu OB wechselte.

„Es ist schwer, von diesem Gegner Videos zu finden, aber bei uns werden die Grundtugenden die gleichen sein. Wir wollen jagen und Abschlüsse suchen“, so Michael Boris vor dem Duell gegen die einstige Spitzenmannschaft des dänischen Fußballs.

Der Traditionsklub aus Odense hatte seine beste Zeit in den 60er Jahren. B1913 durfte 1961 als Tabellendritter der besten dänischen Spielklasse im Europapokal der Landesmeister starten und schied gegen Real Madrid aus. Weitere Duelle auf europäischer Bühne gab es gegen Olympique Lyon, den VfB Stuttgart und FC Barcelona.

Der Pokalsieger von 1963 ist mittlerweile in die Dänemarkserie abgerutscht und steht derzeit auf dem vierten Tabellenplatz, zwei Punkte vor dem FC Sydvest 05.

Vier Spieler können gegen B1913 zu ihrem Debüt in der SønderjyskE-Mannschaft kommen: Faris Moumbagna, Lasse Haysen, Sebastian Jessen und Magnus Nissen.

Der Kader gegen B1913: Nicolai Flø, Magnus Nissen – Stefan Gartenmann, Julius Eskesen, Emil Kornvig, Faris Moumbagna, Maxime Soulas, Kristófer Kristinsson, Mads Winther, Jeppe Simonsen, Emil Frederiksen, Mads Hansen, Rasmus Vinderslev, Abdulrahman Taiwo, Isak Steiner Jensen, Lasse Haysen, Sebastian Jessen, Rilwan Hassan.

Mehr lesen