fussball

Dänemark erobert das Wembley-Stadion

Dänemark erobert das Wembley-Stadion

Dänemark erobert das Wembley-Stadion

hdj
London/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Christian Eriksen erzielte mit einem Elfmeter den einzigen Treffer der Partie. Foto: Toby Melville/Reuters

37 Jahre ist es her, dass die dänische Fußball-Nationalmannschaft auswärts gegen England gewinnen konnte. Am Mittwochabend schoss ein Jubilar das einzige Tor der Partie.

Der dänischen Fußball-Nationalmannschaft ist am Mittwochabend Historisches gelungen: Zum ersten Mal seit 1983 konnte das Team im Londoner Wembley-Stadion gegen England gewinnen. Die Partie endete mit einem 1:0 für Dänemark.

Matchwinner wurde Christian Eriksen, der in seinem 100. Länderspiel durch einen Elfmeter das einzige Tor der Partie erzielte.

Kurz zuvor hatte der Kapitän der englischen Mannschaft, Harry Maguire, eine Rote Karte kassiert.

Es war nicht immer schön anzusehen, aber Dänemark gewann letztendlich verdient und konnte in der Gruppe 2 der Liga A in der Nations League an England vorbeiziehen. Beide Teams haben sieben Punkte nach vier Spielen.

An der Spitze steht Belgien, das nach einem 2:1-Sieg gegen Island neun Punkte hat.

Der dänische Torhüter Kasper Schmeichel hielt am Ende durch starke Paraden den dänischen Sieg fest. Foto: Nick Potts/Reuters/Ritzau Scanpix
Mehr lesen