Handball

Malte Schnoor erneut zur Nationalmannschaft eingeladen

Malte Schnoor erneut zur Nationalmannschaft eingeladen

Malte Schnoor erneut zur Nationalmannschaft eingeladen

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Malte Schnoor hatte nach dem vergangenen Nationalmannschafts-Lehrgang Hausaufgaben mitbekommen und diese gut gelöst. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Für den Lehrgang der U18-Nationalmannschaft hat Nationaltrainer Claus Hansen gleich drei Handballer aus Nordschleswig nominiert.

Viel Zeit ausgiebig ins neue Jahr rein zu feiern wird Handballer Malte Schnoor nicht haben. Der ehemalige Saxburg-Handballer hat bei den abgelaufenen Talentrainingseinheiten nachhaltigen Eindruck hinterlassen und wurde von U18-Nationaltrainer Claus Hansen für den Lehrgang vom 2. bis zum 5. Januar in Lügumkloster eingeladen.

Schnoor steht damit vor seinem Länderspieldebüt, denn im Lehrgang eingebettet sind auch zwei Vergleiche mit den Niederlanden.

Neben Malte Schnoor, der derzeit für die Nachschule SINE aufläuft, hat es mit Rasmus Mathisen von TM Tønder auch ein zweiter Nordschleswiger durch das Nadelöhr geschafft. Abgerundet wird das gute Bild des Landesteils durch den ebenfalls für die Nachschule SINE auflaufenden Rune Løvschall.

Mehr lesen

Europawahl 2024

Apenrade und der Kreml: Die deutsche Minderheit und die Kommunisten

Kopenhagen Der Kalte Krieg warf dunkle Schatten auf das Leben im Grenzland. Die Hoffnungen, die mit dem „kleinen Frieden“ durch die Bonn-Kopenhagener Minderheitenerklärungen 1955 verbunden waren, konnten die Sehnsucht nach dem großen Frieden nicht ersetzen. Die alarmierende Lage wurde beim Deutschen Tag und der Schuleinweihung in Hoyer deutlich. Dieser Artikel stammt aus einer Archiv-Serie von Siegfried Matlok über das 50-jährige Bestehen der EU.