Handball

Dänemark schlägt den Weltmeister

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Boulazac
Zuletzt aktualisiert um:
Sandra Toft war der große Rückhalt der dänischen Mannschaft. Foto: dpa

Dänemarks Handballerinnen haben zwei Tage nach dem Debakel gegen Norwegen ein ganz anderes Gesicht gezeigt und einen Achtungserfolg gegen Weltmeister Frankreich gelandet.

„Ich bin total verwirrt. Es ist schwer zu verstehen, wie wir erst solch eine Leistung gegen Norwegen bringen können und dann so gut gegen Frankreich spielen können“, sagte Handball-Nationaltrainer Klavs Bruun Jørgensen zu TV2 Sport, nachdem seine Auswahl im zweiten Spiel des Golden-League-Turniers in Frankreich überraschend den Gastgeber mit 25:22 geschlagen hatte.

Die dänische Nationalmannschaft zeigte sich gegenüber der 20:31-Klatsche gegen Norwegen in allen Belangen verbessert, spielte mit großer Energie und hatte in Torhüterin Sandra Toft und Spielmacherin Lotte Grigel ihre überragenden Spielerinnen.

Nach einem 12:12-Pausenstand fiel die Entscheidung erst in den Schlussminuten, als Dänemark durch die Tore von Lotte Grigel und Anne Mette Hansen aus einer 22:21- eine 24:21-Führung machten.

Zum Abschluss des Turniers spielt Dänemark am Sonntag gegen Rumänien.

Mehr lesen