Handball

Aalborg setzt guten Lauf in der Königsklasse fort

Aalborg setzt guten Lauf in der Königsklasse fort

Aalborg setzt guten Lauf in der Königsklasse fort

Aalborg
Zuletzt aktualisiert um:
Lukas Sandell war nicht zu stoppen. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der dänische Meister und Champions-League-Finalist hat zum Saisonauftakt gegen SønderjyskE verloren, aber seitdem alles aus dem Weg geräumt. Auch in der Königsklasse.

Einen glänzenden Start in die Champions League hat der Finalist der vergangenen Saison erwischt. Die Handballer von Aalborg Håndbold haben eine Woche nach dem Auftaktsieg mit zehn Toren Unterschied gegen RK Zagreb auch den französischen Traditionsklub Montpellier mit 36:28 in die Knie gezwungen.

„Ich freue mich riesig, dass wir vor einem großen Publikum einen guten Start erwischt haben. Wir hatten in der ersten Halbzeit alles im Griff, und zum Glück hat sich die Defensive wieder gefunden, nachdem wir das Momentum verloren hatten“, sagt Aalborg-Trainer Stefan Madsen.

Henrik Møllgaard kann sich über einen guten Start in die Champions League freuen. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Der dänische Meister konnte mit einer 18:13-Führung in die Halbzeitpause gehen und erzielte auch das erste Tor der zweiten Hälfte, kassierte dann aber fünf Gegentreffer in Folge. Es blieb bis zur letzten Viertelstunde spannend, doch in der entscheidenden Phase konnte sich der Gastgeber von 24:23 über 27:23 auf 33:27 absetzen.

Lukas Sandell war mit elf Toren der erfolgreichste Werfer, acht Treffer erzielte er bereits in der ersten Halbzeit.

Mehr lesen