Fussball

SønderjyskE muss im Pokal nach Fredericia

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Ein schweres Los haben die Fußballer von SønderjyskE in der dritten Pokal-Runde erwischt.

Die Superliga-Fußballer von SønderjyskE müssen in der dritten Hauptrunde des dänischen Landespokal-Wettbewerbes gegen den FC Fredericia aus der 1. Division antreten.

Die Hellblauen haben an den Aufstiegskandidaten aus der 1. Division keine guten Erinnerungen. Bereits zweimal ist man im Pokal in Fredericia gescheitert. 2013 gab es eine 2:4-Niederlage und 2010 sogar ein 0:4-Debakel. Der FC Fredericia erreichte in der Vorsaison das Pokal-Halbfinale, bevor man an Silkeborg IF scheiterte. Beim FC Fredericia spielen mit Nicolaj Ritter, Erik Nissen, Andreas Oggesen und Niels Letort gleich vier ehemalige SønderjyskE-Kicker.

Der Termin steht noch nicht fest, die Partie wird aber vom 25. bis zum 27. September ausgetragen.

SønderjyskE hatte in der zweiten Runde beim Dänemarkserie-Klub Gentofte-Vangede (GVI) mühelos mit 3:0 gewonnen.

Mehr lesen

Leitartikel

Peter Lassen
Peter Lassen Hauptredaktion
„SP im Regionsrat präsent“