Motorsport

Jacob Olsen erwartet große Speedway-Party in Woyens

Jacob Olsen erwartet große Speedway-Party in Woyens

Jacob Olsen erwartet große Speedway-Party in Woyens

Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Jacob Olsen im altehrwürdigen Woyenser Speedway Center. Foto: Casper Dalhoff/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Nicht weniger als zwei Weltmeister können in den kommenden Tagen im Woyenser Speedway Center gekürt werden.

Das Woyenser Speedway Center ist wieder einmal der Nabel der Speedway-Welt, wenn in den kommenden Tagen gleich zwei Entscheidungen fallen werden.

Am Freitag ab 19 Uhr wird der U21-Weltmeister ermittelt, 24 Stunden danach findet der Große Preis von Dänemark statt, die neunte von zehn Abteilungen der Grand-Prix-Serie um die Weltmeisterschaft. 

Dänen wollen souveränen Polen ärgern

Hier kann Bartosz Zmarzlik den Titelgewinn unter Dach und Fach bringen. Für den polnischen Ausnahmefahrer wäre es bereits der vierte Weltmeister-Titel. Zmarzlik führt mit seinen 138 Punkten die WM-Wertung an, der zweitplatzierte Schwede Frederik Lindgren hat 24 Punkte Rückstand.

Die Lokalmatadoren wollen aber nach einer Saison voller Enttäuschungen dazwischenfunken. Nachdem Anders Thomsen verletzt passen musste, sind drei Dänen am Start: Leon Madsen, Mikkel Michelsen und Wildcard-Fahrer Rasmus Jensen.

 

12.500 Fans kamen im Vorjahr ins Woyenser Speedway Center. Foto: Frank Cilius

„Aus meiner Zeit als Fahrer und als Nationaltrainer weiß ich, wie entscheidend eine solide Unterstützung von unseren treuen Fans sein kann. Deswegen wollen wir in Woyens eine große Party machen“, sagt Jacob Olsen, Geschäftsführer vom Woyenser Speedway Center.

Zwei Tribünen ausverkauft

12.500 Fans kamen im Vorjahr zum Grand Prix in Woyens. Jacob Olsen hofft auf eine Steigerung in diesem Jahr und spricht von einem großen Publikumsinteresse. Die beiden Sitzplatz-Tribünen sind ausverkauft. Es sind aber noch reichlich Stehplatz-Tickets erhältlich.

„Mein Stab und ich rackern rund um die Uhr, um ein tolles WM-Wochenende zu schaffen, an dem das Publikum nicht nur Weltklasse-Rennen erleben kann, sondern auch Erlebnisse in der Fanzone, die in diesem Jahr mit neuen Aktivitäten ausgebaut worden ist“, so Jacob Olsen.

Die Fan-Zone ist am Freitag ab 16 Uhr und am Sonnabend ab 12.30 Uhr geöffnet. Hier werden Ausstellungen, Autogrammstunden, Fotosessions mit den Grand-Prix-Fahrern und einer Talkshow mit dem 17-fachen Weltmeister Erik Gundersen durchgeführt werden.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Hjertelig tak, Paul Sange“