Buchvorstellung

Nordfriesische Geschichte in Liedern

Nordfriesische Geschichte in Liedern

Nordfriesische Geschichte in Liedern

Julia Röhr
Nordfriesland
Zuletzt aktualisiert um:
Autor Claas Riecken (rechts) und Institutsdirektor Christoph G. Schmidt präsentieren das Buch auf dem Deich bei Schlüttsiel. Aufgrund der Pandemie fällt eine Vorstellung vor Publikum aus. Foto: Franziska Böhmer

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das neue Buch des Nordfriisk Instituut, „Nordfriesische Geschichte in Liedern”, geschrieben von Claas Riecken, ist ein Geschichts- und Musikbuch in einem. Der erste Band befasst sich mit der Geschichte Nordfrieslands ab 1945 bis heute.

Der Historiker Claas Riecken hat etwa ein Jahr an diesem Buch gearbeitet und laut Pressemitteilung eine aufwendige Recherche betrieben. Es geht um 23 Lieder, die für die Geschichte und Kultur der Nordfriesen ab 1945 eine Rolle gespielt haben oder die als Beispiel für bestimmte Stile und Vorlieben stehen.

Die meisten der vorgestellten Lieder sind in friesischer Sprache verfasst, einige in Platt- und Hochdeutsch. Deutsche Übersetzungen sind beigefügt. „Mit detailliertem Hintergrundwissen über die Lieder und dazugehörigen Komponistinnen und Komponisten beleuchtet der Autor den Wandel der Zeit in Nordfriesland“, heißt es weiter.

Das Buch umfasst 212 Seiten, 23 Lieder mit Noten und Sätzen.

Das Buchcover des ersten Bandes Foto: Nordfriisk Instituut

Der Direktor des Nordfriisk Instituut, Christoph G. Schmidt, hat zwei Zugaben aus der Popmusik beigesteuert und für die meisten der vorgestellten Lieder stilistisch passende Begleit- und Chorsätze geschrieben. So sei es auch ein Musizierbuch, mit dem die Leserinnen und Leser die Möglichkeit bekommen, Emotionen und Entwicklungen der neueren Geschichte der Nordfriesen über die zugehörige Musik zu spüren. Es sind weitere Bände geplant, die sich mit den vorherigen Epochen beschäftigen.

Mehr lesen

VOICES - Minderheiten weltweit

Jan Diedrichsen
Jan Diedrichsen
„,Die Ukraine - mein Bruder, meine Verwandtschaft. Für deine Freiheit bin ich bereit zu sterben.'“