FUSSBALL

Yussuf Poulsen: „Hatte nie vor zu wechseln“

Yussuf Poulsen: „Hatte nie vor zu wechseln“

Yussuf Poulsen: „Hatte nie vor zu wechseln“

Ritzau/hdj
Kopenhagen/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Yussuf Poulsen erzielte am ersten Spieltag nach der Corona-Pause das 1:1 gegen SC Freiburg. Foto: Jan Woitas/Ritzau Scanpix

Statt wegzulaufen, arbeitet der dänische Stürmer hart, um sich bei RB Leipzig durchzusetzen – und wird direkt belohnt.

Der dänische Fußballprofi von RB Leipzig, Yussuf Poulsen, betont erneut, dass er allen Gerüchten zum Trotz bei seinem Verein bleiben möchte.

„Ich habe nicht vor, den Verein zu wechseln ­– egal, wie es in den letzten acht Spielen der Saison läuft“, sagt Yussuf Poulsen in der Freitagsausgabe des deutschen Fußball-Magazins „Kicker“.

Kapitän und Torschütze

Am vergangenen Sonntag trug der 25-Jährige die Kapitänsbinde für seinen Verein und erzielte den Ausgleich zum 1:1 gegen Freiburg.

Im kommenden Spiel gegen Mainz kann Yussuf Poulsen der erste Spieler bei RB Leipzig mit 250 Einsätzen werden.

Die Wechselgerüchte, die ihn seit einiger Zeit hartnäckig verfolgen, weist er kategorisch ab.

„Da ist überhaupt nichts dran. Ich habe nie über einen Wechsel nachgedacht und tue das auch jetzt nicht“, so der Stürmer.

Training statt Transfer

Vor der Corona-Pandemie gab es für Yussuf Poulsen nur wenige Einsätze in der laufenden Bundesliga-Saison. Doch statt sich um einen Wechsel zu bemühen, trainierte er seine Abschlüsse und seine Kondition.

„Ich habe genug Ehrgeiz, um die Dinge nicht einfach geschehen zu lassen. Ich wusste, dass ich etwas tun musste, um meine Situation zu verändern“, sagt Yussuf Poulsen. „Das brauchte mir niemand zu erklären, und deshalb habe ich auch mit niemandem Gespräche darüber geführt“, so der ehemalige Lyngby-Spieler.

Yussuf Poulsens Vertrag bei RB Leipzig läuft noch zwei Jahre über die laufende Saison hinaus. Die Sachsen liegen mit 51 Punkten aus 26 Spielen auf dem vierten Platz der Bundesliga.

Mehr lesen