Fussball

Nächster Däne in der Fußball-Bundesliga

Nächster Däne in der Fußball-Bundesliga

Nächster Däne in der Fußball-Bundesliga

Düsseldorf
Zuletzt aktualisiert um:
Mathias Jørgensen in seinem neuen Trikot. Foto: Fortuna Düsseldorf

Mathias „Zanka“ Jørgensen ist bis zum Saisonende von Fenerbahce Istanbul an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen worden. Der dänische Fußball-Nationalspieler will mit dem Tabellenschlusslicht den Klassenerhalt schaffen.

„Die letzten Stunden waren sehr hektisch, aber ich bin froh, nun bei der Fortuna angekommen zu sein. Lutz Pfannenstiel und Uwe Rösler haben in unseren ersten Gesprächen einen sehr professionellen ersten Eindruck bei mir hinterlassen. Ich will meinen Teil dazu beitragen und hart dafür arbeiten, dass der Club die Abstiegsplätze verlässt und in der Bundesliga bleibt“, sagte Mathias Jørgensen, nachdem er als neuer Spieler von Fortuna Düsseldorf vorgestellt worden war.

Der dänische Fußball-Nationalspieler steht seit Sommer 2019 bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag und bestritt in dieser Saison 16 Partien in der Süper Lig, in denen er zwei Tore erzielen konnte. Zuvor lief der 29-Jährige in 270 Pflichtspielen für den FC København aus seiner Geburtsstadt auf, spielte zudem für den englischen Verein Huddersfield Town und den niederländischen Traditionsclub PSV Eindhoven. Außerdem hat Zanka 28 Länderspiele für die dänische A-Nationalmannschaft in seiner Vita stehen, darunter drei bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

„Wir haben immer gesagt, dass wir bis zum Ende der Transferperiode die Augen offenhalten, ob sich ein sinnvoller Transfer ergeben könnte – das war bei Zanka der Fall. Er ist ein kopfball- und zweikampfstarker Innenverteidiger, der zudem bei offensiven Standards für Gefahr sorgen kann. Wir hoffen, dass er unserer Abwehr zusätzliche Stabilität verleiht“, meint Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Voneinander lernen“