Handball

Mikkel Hansen Dänemarks Handballer des Jahres

Mikkel Hansen Dänemarks Handballer des Jahres

Mikkel Hansen Dänemarks Handballer des Jahres

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Mikkel Hansen darf sich bereits zum siebten Mal Dänemarks Handballer des Jahres nennen. Foto: dpa

Nach drei Auszeichnungen in Folge wurde Mikkel Hansen in der Vorsaison von Rasmus Lauge vom Thron gestoßen. 2019 hatte der Rückraumspieler von Paris Saint Germain aber wieder die Nase vorne.

Mikkel Hansen ist zum siebten Mal in seiner Karriere als Dänemarks Handballer des Jahres gekürt worden. Der 32-Jährige hat sich bei der Wahl von „Håndbold Spiller Foreningen“ mit 35 Prozent der Stimmen vor Niklas Landin (26 Prozent) und Rasmus Lauge (22 Prozent) durchgesetzt. Stimmberechtigt waren die Handballer aus den beiden besten Spielklassen Dänemarks sowie die dänischen Spieler, die im Ausland beschäftigt sind.

„Ich bin extrem stolz und froh, diesen Preis in Empfang nehmen zu können. Viele Spieler können auf ein starkes 2019 zurückblicken, und das Gefühl des Stolzes ist nicht zu steigern, wenn es die Kollegen sind, die auf einen zeigen“, sagt Mikkel Hansen: „2019 war für mich in vielen Belangen ein besonderes Jahr, und diese Auszeichnung freut mich besonders in einer Zeit, wo nicht viel Handball gespielt werden kann.“

Mikkel Hansen war 2009 erstmals als Dänemarks Handballer des Jahres ausgezeichnet worden. Seitdem konnten sich nur Anders Eggert (2010 und 2013) sowie Niklas Landin (2014) und Rasmus Lauge (2018) die Auszeichnung sichern.

Sandra Toft war in der vergangenen Woche als Dänemarks Handballerin des Jahres ausgezeichnet worden.

Mehr lesen