Eishockey

Ehlers lässt Hintertür offen

Ehlers lässt Hintertür offen

Ehlers lässt Hintertür offen

Winnipeg
Zuletzt aktualisiert um:
Nikolaj Ehlers (rechts) absolvierte die letzten beiden Spiele mit einer Mittelfußfraktur. Foto: Jason Halstead/Ritzau Scanpix

Nikolaj Ehlers ist mit den Winnipeg Jets bereits in der ersten Runde der NHL-Playoffs gescheitert, eine WM-Teilnahme ist aber dennoch für den dänischen Eishockeyspieler mehr als fraglich.

Der Stürmer hat trotz einer Mittelfußfraktur nach einem abgeblockten Schlagschuss die letzten beiden Partien gegen die St. Louis Blues durchgespielt und wird nach dem Playoff-Aus vorerst pausieren müssen.

Nikolaj Ehlers lässt aber noch eine Hintertür offen und will eine Untersuchung in knapp drei Wochen abwarten, bevor er sich entscheidet, ob er sich der dänischen Mannschaft bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei anschließt.

Zwei andere Dänen werden vielleicht bereits in der ersten Runde der NHL-Playoffs die Segel streichen müssen. Ein siebtes Spiel muss entscheiden, ob Frederik Andersen und die Toronto Maple Leafs sowie Lars Eller und die Washington Capitals in die nächste Runde einziehen oder ausscheiden.

Die Maple Leafs verloren Spiel sechs gegen die Boston Bruins mit 2:4, die Capitals mussten sich in Spiel sechs den Carolina Hurricanes mit 2:5 beugen.

Oliver Bjorkstrand und die Columbus Blue Jackets haben mit einem 4:0 gegen Tampa Bay Lightning bereits die nächste Runde erreicht.

Mehr lesen