Fussball

Nigerianisches Talent endlich angekommen

Nigerianisches Talent endlich angekommen

Nigerianisches Talent endlich angekommen

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Nazifi Yahaya und Sportchef Hans Jørgen Haysen bei der Vertragsunterzeichnung im Dezember. Foto: Jacob Ravn

Die Aufenthaltsgenehmigung hat auf sich warten lassen, doch mit knapp zweimonatiger Verspätung ist Nazifi Yahaya in Hadersleben eingetroffen und kann bei SønderjyskE das Training aufnehmen.

Nazifi Yahaya konnte Anfang Februar beim Africa Cup of Nations für U20-Mannschaften auf sich aufmerksam machen. Der 18-jährige Stürmer erzielte ein Tor und bereite das nächste vor, als die nigerianische Auswahl das erste Spiel gegen Burundi mit 2:0 gewann. Nigeria erreichte das Halbfinale und qualifizierte sich für die U20-Weltmeisterschaft im Sommer.

Nach dem Turnier-Aus hätte das nigerianische Talent die Reise nach Hadersleben antreten sollen, doch der Dienstantritt bei SønderjyskE verzögerte sich.

„Die Aufenthaltsgenehmigung hat uns große Probleme bereitet. Bei der Vertragsunterzeichnung vor Weihnachten ist alles sehr schnell gegangen, und wir haben die Erfahrung machen müssen, dass es um einiges umständlicher ist, vom Ausland aus die Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen als von hier aus“, sagt SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen, dessen Geduld mehrmals auf die Probe gestellt wurde.

Seit Mittwoch befindet sich Nazifi Yahaya in Hadersleben, wo er bei der U19-Liga-Mannschaft beginnen wird, aber schnell in den Superliga-Kader integriert werden soll.

„Er hat um die drei Wochen nicht Fußball gespielt und muss jetzt einiges aufholen. Es ist jedoch der Plan, dass er schnell Trainingseinheiten mit der Superliga-Mannschaft absolvieren soll“, so Haysen.

Mehr lesen