Eishockey

SønderjyskE-Aufwärtstrend verpufft

SønderjyskE-Aufwärtstrend verpufft

SønderjyskE-Aufwärtstrend verpufft

Aalborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Kanut

Zwei schnelle Treffer im zweiten Drittel haben die SønderjyskE-Eishockeyspieler bei der 2:5-Niederlage gegen Aalborg auf die Verliererstraße einbiegen lassen.

Die kleine Wende im Spiel der SønderjyskE-Eishockeyspieler wurde bei der 2:5-Niederlage gegen die Aalborg Pirates jäh gestoppt. Zwei kurz aufeinander folgende Treffer zu Beginn des zweiten Drittels nahmen den Gästen die Puste und entschieden im Grunde die Partie.

Da nutzten auch die Treffer von Ander Førster und Patrick Dwyer im Schlussdrittel nur noch zur Ergebniskosmetik.

„Wir haben Phasenweise gut gespielt und großen Druck in Aalborgs Zone erzeugt, aber wir haben immer noch zu große Aussetzer in unserem Spiel. Dafür wurden wir bestraft. Die Tore kamen wieder kurz hintereinander und das darf einfach nicht passieren. In solchen Situationen muss man besonders darauf achten die Defensive zu halten“, so Daniel Galbraith enttäuscht.

Viel Zeit zum ärgern bleibt SønderjyskE aber nicht. Am kommenden Freitag ab19.30 Uhr kommt Rungsted zu Besuch und die Hellblauen haben erneut die Möglichkeit zu zeigen, dass sie es besser können.

Aalborg Pirates – SønderjyskE (1:0, 3:0,1:2) 5:2

1:0 Christopher Frederiksen (18:14/5 gegen 4), 2:0 Lasse Jul Konrsgaard (34:44), 3:0 Mikkel Højbjerg (35:06), 4:0 Mikkel Højbjerg (39:45), 5:0 Lasse Jul Korsgaard (52:53), 5:1 Anders Førster (54:51/Ass.: Frederik Rasmussen, Martin Eskildsen), 5:2 Patrick Dwyer (56:04/Ass.: Mads O. Lund, Tyler Fiddler).

Spieldauer Disziplinarstrafe: Lasse Bo Knudsen (AAP)

Zeitstrafen: AAP 4x2 und 1x10 – SE 8x2 Minuten.

Schiedsrichter: Jens Christian Gregersen/Martin Theiltoft Christensen.

Zuschauer: 1.470.

Mehr lesen