Handball

TMT darf sich auf Pokalkracher freuen

TMT darf sich auf Pokalkracher freuen

TMT darf sich auf Pokalkracher freuen

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die TMT-Mannschaft muss im Pokal gegen eine Liga-Mannschaft ran. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Bjerringbro-Silkeborg wird in der sechsten Runde des dänischen Landespokal-Wettbewerbes der Gegner der Tonderaner sein. Lösbare Aufgaben gab es für die beiden SønderjyskE-Mannschaften.

Nach dem gesicherten Klassenerhalt in der 1. Division dürfen sich die Handballer von TM Tønder im Pokal auf ein Duell gegen eine Liga-Mannschaft freuen. Die Tonderaner werden den Medaillenkandidaten Bjerringbro-Silkeborg empfangen, ergab die Auslosung für die sechste Runde des dänischen Landespokal-Wettbewerbes.

Die TMT-Handballer hatten sich in der fünften Runde glatt mit 44:18 gegen Nibe HK aus der 3. Division durchgesetzt.

Die Liga-Männer von SønderjyskE hatten mit 42:21 einen anderen Drittdivisionär, JAI Aarhus, ausgeschaltet und treffen nun in der sechsten Runde auswärts auf die Mannschaft des ehemaligen SønderjyskE- und TMT-Trainers René Hamann-Boeriths. Rækker Mølle KFUM ist gerade von der 2. Division in die 1. Division aufgestiegen.

Die Handballerinnen von SønderjyskE empfangen in der sechsten Pokal-Runde Liga-Absteiger Holstebro Håndbold. Der Liga-Aufsteiger hatte in der fünften Runde Erritsø G&IF aus der Serie 1 mit 43:10 geschlagen.

Die Spiele der sechsten Runde müssen bis zum 19. Mai ausgetragen werden.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Zwei gegen eine muss kein Vorteil sein“