Fussball

Vendsyssel leiht Spieler beim HSV aus

Vendsyssel leiht Spieler beim HSV aus

Vendsyssel leiht Spieler beim HSV aus

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Matti Steinmann (rechts) absolvierte in der vergangenen Saison neun Bundesliga-Spiele für den HSV. Foto: dpa

Die Aktivitäten hielten sich am letzten Tag des Wintertransferfensters in Grenzen, dennoch gab es bei vielen Fußball-Superligisten am „Deadline Day“ Veränderungen. Am meisten ist beim amtierenden dänischen Meister passiert, während Vendsyssel FF einen Spieler mit Bundesliga-Erfahrung geholt hat.

Ole Nielsen hat als eine seiner ersten Amtshandlungen als neuer Sportdirektor von Vendsyssel FF ein Leihgeschäft mit dem Hamburger SV ausgehandelt. Der ehemalige SønderjyskE-Sportchef, der in den achtziger Jahren selbst als junges Talent beim HSV unter Vertrag stand, hat bis zum Saisonende Matti Steinmann ausgeliehen. Der defensive Mittelfeldspieler absolvierte in der vergangenen Saison neun Bundesliga-Spiele für den HSV, kam in der laufenden Zweitliga-Saison aber nur dreimal zum Einsatz.

„Matti ist ein richtig tüchtiger technischer und taktischer Spieler, der im Passspiel seine Stärken hat und über große Spielübersicht verfügt. Wir freuen uns darauf, ihn in der Superliga zu sehen“, sagt Ole Nielsen über den 24-Jährigen.

„Für einen jungen Spieler wie Matti, der sich in der vergangenen Spielzeit zurück in die Profimannschaft gekämpft hat, ist es von großer Bedeutung für die weitere Entwicklung auf hohem Niveau viele Spiele zu machen. Dementsprechend haben wir ihm den Schritt nach Dänemark ermöglicht und wünschen ihm dort viel Erfolg“, sagte Hamburgs Vorstand Sport Ralf Becker.

Steinmann steht beim HSV noch bis 2020 unter Vertrag.

Vendsyssel hat zudem den finnischen Mittelstürmer Benjamin Källman (20/Inter Turku) und Außenstürmer Tiémoko Konaté von der Elfenbeinküste geholt.

Paul Onuachu wird weiter für den FC Midtjylland auf Torejagd gehen. Foto: Anders Kjærbye/Ritzau Scanpix

Der FC Midtjylland hat am letzten Tag des Wintertransferfensters gleich drei Neuzugänge vorgestellt, zwei brasilianische Talente und ein polnischer WM-Spieler.

Der 19-jährige Stürmer Júnior Brumado ist vom EC Bahia verpflichtet worden und der 18-jährige Innenverteidiger Patrick da Silva Ferreira Souza ist von Flamengo ausgeliehen worden. Brumado steht im Kader der brasilianischen U20-Nationalmannschaft. Ausgeliehen ist auch der polnische Linksverteidiger Rafal Kurzawa. Der 26-Jährige spielte für Polen bei der WM in Russland und kommt vom französischen Erstligisten SC Amiens.

Gleichzeitig ist der angepeilte Verkauf von Stürmer Paul Onuachu gescheitert.

„Es ist ganz fair, wenn Paul enttäuscht ist. Das sind wir auch. Es muss aber ein Käufer da sein, der den geforderten Preis zahlen will“, sagt FCM-Sportchef Svend Graversen zu Herning Folkeblad: „Auf der anderen Seite freuen wir uns, dass wir uns weiter an seinen Fähigkeiten auf dem Spielfeld erfreuen können.“

Jacob Rasmussen im Trikot des FC St. Pauli. Foto: FC St. Pauli

Ein dänischer Spieler, der noch nie in der Superliga gekickt hat, wird den Verein wechseln. Fiorentina aus der italienischen Serie A hat den 21-jährigen Verteidiger Jacob Rasmussen vom Liga-Rivalen Empoli verpflichtet, wird ihn aber bis zum Saisonende aber an Empoli ausleihen. Laut italienischer Medien soll die Ablösesumme sieben Millionen Euro betragen.

Der 15-fache U21-Nationalspieler wurde vor einem halben Jahr für eine Million Euro bei Rosenborg Trondheim geholt. Jacob Rasmussen spielte in der Jugend für Næsby und OB, bevor er einen Jugendvertrag beim FC Schalke 04 unterschrieb und für den FC St. Pauli in der 2. Bundesliga spielte.

Die wichtigsten Vereinswechsel in der Superliga im Wintertransferfenster:

FCK:

Zugänge: Guillermo Varela (CA Penarol), Robert Mudrazija (Osijek).

Abgänge: Kenan Kodro (Athletic Bilbao), Jan Gregus (Minnesota United), Mads Roerslev (Vendsyssel, Leihe), Carlo Holse (Esbjerg fB, Leihe), Aboubakar Keita (Oud-Heverlee, Leihe).

FC Midtjylland:

Zugänge: Evander (Vasco da Gama, war zunächst nur ausgeliehen), Manjrekar James (FC Fredericia, war ausgeliehen), Junior Brumado (Bahia), Patrick da Silva Ferreira Souza (Flamenco, Leihe), Babajide David (Haugesund).

Abgänge: Alexaner Munksgaard (AGF).

Brøndby IF:

Zugänge: Simon Hedlund (Union Berlin), Luke Singh (Toronto FC, Leihe).

Abgänge: Johan Larsson (Guingamp), Uffe Bech (Hannover 96, war ausgeliehen), Björn Kopplin (Randers FC).

Esbjerg fB:

Zugänge: Carlo Holse (FCK, Leihe).

Abgänge: Jeppe Schultz (FC Sydvest, Leihe), Agus Garcia (Nea Salamis).

AaB:

Zugänge: Robert Kakeeto (Jammerbugt).

Abgänge: Nikolaj Lyngø (Hartford Athletic).

Randers FC:

Zugänge: Björn Kopplin (Brøndby).

Abgänge: Joel Allansson (Halmstad).

OB:

Zugänge: Oliver Lund (Lyngby).

Abgänge: Kenneth Emil Petersen (Karriereende), Kamil Vacek (Bohemians Prag).

AC Horsens:

Zugänge: Nicolai Brock-Madsen (Birmingham).

Abgänge: Lasse Kryger (Karriereende).

FC Nordsjælland:

Zugänge: Viktor Tranberg (Örebro).

Abgänge: Andreas Skovgaard (SC Heerenveen).

AGF:

Zugänge: Frederik Tingager (Eintracht Braunschweig), Patrick Mortensen (Sparta Sarpsborg), Alexander Munksgaard (FC Midtjylland), Kamil Grabara (FC Liverpool).

Abgänge: Pierre Kanstrup (Erzurum BB/Türkei), Björn Daniel Sverrisson (Hafnafjördur).

SønderjyskE:

Zugänge: Danny Amankwaa (Hearts of Midlothian), Marco Rojas (SC Heerenveen), Nazifi Yahaya (Kano Pillers).

Abgänge: Simon Poulsen (Karriereende), Anders Egholm (Varde), Reice Charles-Cook (Shrewsbury Town), Silas Songani (FC Sydvest, Leihe).

Vendsyssel FF:

Zugänge: Matti Steinmann (HSV), Francisco Junior (Strømsgodset), Mads Roerslev (FCK, Leihe), Tiemoko Konaté (Mlada Boleslav), Benjamin Källmann (Inter Turku).

Abgänge: Kasper Povlsen (Karriereende).

Vejle Boldklub:

Zugänge: Kjartan Finnbogason (Ferencvaros Budapest), Mathias Hebo Rasmussen (Lyngby), Malte Amundsen (Rosenborg Trondheim).

Abgänge: Felix Örn Fridriksson (IBV Vestmannaeyjar).

Hobro IK:

Zugänge: –

Abgänge: Quincy Antipas (Ziel unbekannt), Djiby Fall (Ziel unbekannt).

Mehr lesen