GOLF

Englische Medien: Thorbjørn Olesen in London verhaftet

Englische Medien: Thorbjørn Olesen in London verhaftet

Englische Medien: Thorbjørn Olesen in London verhaftet

Ritzau/hdj
London
Zuletzt aktualisiert um:
Thorbjørn Olesen wurde angeblich nach einer Reise von Memphis nach London festgenommen. Foto: Christopher Hanewinckel/Ritzau Scanpix

Der britischen Zeitung „The Independent“ zufolge wurde der dänische Golfspieler Thorbjørn Olesen am Montag auf dem Flughafen Heathrow verhaftet.

Auf einem Flug von Memphis nach London soll Olesen unter Alkoholeinfluss die Anweisungen des Personals missachtet und eine schlafende Passagierin sexuell belästigt haben. Zudem berichtet „The Independent“, Olesen habe auf dem Gang uriniert.

Der 29-Jährige war auf dem Weg von den USA in seine Heimat in Großbritannien, heißt es im Bericht. Dort hatten er und sein Begleiter Ian Poulter das PGA Turnier WGC-FedEx St. Jude Invitational in Memphis gespielt.

Olesen soll andere Passagiere und Personal angeschrien haben, bis Poulter ihn beruhigen konnte. Als Poulter anschließend eingeschlafen war, soll Olesen seine skandalösen Handlungen fortgesetzt haben.

Das Personal informierte die Polizei; die Beamten warteten am Flughafen auf Thorbjørn Olesen und nahmen ihn mit.

Die Metropolitan Police bestätigte den Vorfall gegenüber Ekstra Bladet ohne die Identität des Verdächtigen zu verraten: „Am Montag verhaftete die Polizei einen 29-jährigen Mann in einem Flugzeug. Er soll unter Alkoholeinfluss eine Mitpassagierin sexuell belästigt haben und sich geweigert haben, den Anweisungen des Personals zu folgen.“

Weder Thorbjørn Olesen noch seine Sportmanagement-Firma f-reklame wollten den Vorfall bisher kommentieren.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Es geht nicht einfach weg“