handball

Aalborg schnuppert an der Sensation

Aalborg schnuppert an der Sensation

Aalborg schnuppert an der Sensation

hdj
Aalborg/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Dika Mem vom FC Barcelona war für Aalborgs Abwehr in vielen Situationen nicht zu halten. Foto: René Schütze/Ritzau Scanpix

Vier Minuten vor Schluss hatte Aalborg in der Champions League die Möglichkeit, gegen Barcelona in Führung zu gehen. Am Ende wurde dann doch eine 32:35-Niederlage draus.

Aalborg Håndbold hat in der Champions League am Mittwochabend mit 32:35 gegen den FC Barcelona verloren.

Trotz einer großen kämpferischen Leistung konnten die dänischen Meister den sensationellen Sieg aus dem Spiel gegen Veszprem nicht gegen den FC Barcelona wiederholen.

Nach einer explosiven ersten Hälfte lag Aalborg bereits mit vier Toren zurück, und es sah nach einer hohen Niederlage aus.

Torhüter Mikael Aggefors spielte eine herausragende erste Viertelstunde, aber Aalborgs Abwehr tat sich ungewohnt schwer gegen die Spanier.

Erstaunlicherweise blieb der dänische Meister lange Zeit im Spiel und hatte auch in der ersten Hälfte mehrmals die Chance auf den Ausgleich. Diese Möglichkeiten blieben aber ungenutzt und beim Stand von 15:19 ging es in die Pause.

Am Ende setzte sich die individuelle Klasse der Weltstars um Ludovic Fabregas durch. Foto: René Schütze/Ritzau Scanpix

In der zweiten Hälfte warf Aalborg noch einmal alles in die Waagschale und startete eine große Aufholjagd, die fast belohnt wurde. Vier Minuten vor dem Ende schaffte das Team von Trainer Stefan Madsen den Ausgleich und hatte sogar die Chance, mit 32:31 in Führung zu gehen.

Doch einige vermeidbare Fehler später hatte der haushohe Favorit mit drei Toren gewonnen. Dennoch: So nah war Aalborg lange nicht mehr an einem Sieg gegen die katalanische Übermacht.

Bester Werfer für die dänischen Meister war Nikolaj Læsø mit zehn Treffern; Aalborg bleibt trotz der Niederlage auf dem dritten Platz der Champions-League-Gruppe B. Barcelona führt diese souverän mit acht Siegen aus acht Spielen an.

Mehr lesen