Fussball

Marco Rojas verlässt SønderjyskE

Marco Rojas verlässt SønderjyskE

Marco Rojas verlässt SønderjyskE

Horsens
Zuletzt aktualisiert um:
Marco Rojas wird SønderjyskE nach nur einem Jahr wieder den Rücken kehren. Foto: Ernst van Norde/Ritzau Scanpix

Der Neuseeländer Marco Rojas stand bei SønderjyskE kurz vor der Vertragsverlängerung – doch daraus wird nichts. Auch zwei weitere Spieler werden zum Jahresende gehen müssen.

Unmittelbar nach dem enttäuschenden Jahresabschluss in Horsens hat Fußball-Superligist SønderjyskE drei Personalentscheidungen bekanntgegeben. Drei zum Jahresende auslaufende Verträge werden nicht verlängert. Nicht nur Danny Amankwaa und Frederik Schram werden den Verein verlassen, sondern ein wenig überraschend auch Marco Rojas.

Der 28-jährige Neuseeländer war im vergangenen Winter vom SC Heerenveen aus der niederländischen Ehren division nach Hadersleben gekommen und stand kurz vor einer Vertragsverlängerung, doch auf der Zielgeraden sind die Verhandlungen ins Stocken geraten.

„Wir haben kein Geheimnis daraus gemacht, dass wir den Vertrag gerne verlängert hätten, und wir waren auch nah dran, aber im Endeffekt haben wir uns nicht gefunden. So läuft es manchmal“, sagt SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen: „Er ist ein technisch starker Spieler, der an seinen guten Tagen unser Niveau am Ball hat anheben können, aber in den Phasen, wo die Plätze schlecht sind und die Spiele durch andere Tugenden entschieden werden, haben wir ihn nur schwer in Szene setzen können. Wir haben ihn gerne in unserem Kader gehabt, aber jetzt trennen sich unsere Wege, und wir wünschen ihm alles Gute.“

Marco Rojas hat in dem abgelaufenen Jahr 30 Superliga-Spiele für SønderjyskE absolviert und 3 Tore erzielt.
Im Gegensatz zu Marco Rojas stand schon lange klar, dass die unglückliche Ehe zwischen Danny Amankwaa und SønderjyskE ein Ende finden würde. Der ehemalige FCK-Kicker und Schottland-Legionär war im vergangenen Winter als großer Hoffnungsträger gekommen, entpuppte sich aber als Fehleinkauf.

„Wir haben es als Scoop angesehen, als wir im vergangenen Winter Amankwaa bei Hearts geholt haben, aber leider ist es nicht so gelaufen, wie er sich das und wie wir uns das vorgestellt haben“, ärgert sich Hans Jørgen Haysen: „Er besitzt über deutlich erkennbare Fähigkeiten, muss aber auch in einigen Bereichen zulegen. Das ist uns nicht gelungen, und deswegen hat er nicht die Rolle bekommen, die wir uns erhofft hatten.“

Der 25-Jährige kam auf insgesamt 24 Superliga-Einsätze, die meisten aber nur als Einwechselspieler. Unterm Strich war er nur 689 Minuten lang für SønderjyskE in der Superliga auf dem Spielfeld.

SønderjyskE verlassen wird auch Frederik Schram. Der Torwart, der mit Island zur WM 2018 nach Russland fuhr, war im Sommer wegen einer Verletzung von Nikola Mirkovic geholt worden, aber bereits nach wenigen Wochen an Lyngby Boldklub ausgeliehen worden.

Mehr lesen