Eishockey

SønderjyskE verpflichtet flinken Amerikaner

SønderjyskE verpflichtet flinken Amerikaner

SønderjyskE verpflichtet flinken Amerikaner

nlm
Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
SønderjyskE-Sportchef Kim Lykkeskov freut sich auf seinen amerikanischen Neuzugang. Foto: Karin Riggelsen

Toptorschütze Cam Brown geht in der kommenden Saison für Sønderjyske auf das Eis. Der Mittelstürmer kommt vom amerikanischen ECHL-Verein Wheeling Nailers.

Sportchef Kim Lykkeskov hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der Amerikaner Cam Brown soll in der kommenden Saison für die Eishockey-Mannschaft von SønderjyskE auf Torejagd gehen.
Der 27-jährige Mittelstürmer wurde in der vergangenen Saison Toptorschütze beim amerikanischen ECHL-Verein Wheeling Nailers. Die ECHL gilt in Amerika gemeinsam mit der AHL (American Hockey League) als Ausbildungsliga der NHL (National Hockey League).

SønderjyskE-Sportchef Lykkeskov freut sich darüber, dass es ihm gelungen ist, mit Brown eine äußerst spannende Personalie verpflichtet zu haben.

„Wir bekommen einen beweglichen und schnellen Spieler, der sowohl Qualitäten im offensiven als auch im defensiven Spiel besitzt. Er will sich bei SønderjyskE und in der Metal Ligaen beweisen. Für ihn ist es die erste Saison in Europa“, erklärt Lykkeskov.

In der Punktewertung über Assists und Tore kommt Brown nach insgesamt 158 Spielen in der ECHL auf 138 Zähler. Zudem wurde er in der vergangenen Saison in die Allstar-Mannschaft gewählt. Darüber hinaus hat Brown bereits unter anderem für die Mannschaft Wilkes-Barre/Cranton Penguins in der AHL gespielt, die so wie die Wheeling Nailers als Farmteam des NHL-Clubs Pittsburgh Penguins fungieren.

Mit einem Gewicht von 71 Kilogramm und einer Höhe von 170 Zentimetern gehört Brown zwar nicht zu den Riesen auf dem Eis, doch laut dem SønderjyskE-Sportchef ist der Torjäger dennoch ein Spieler, der sowohl auf als auch neben dem Eis auf sich aufmerksam macht. Lykkeskov hat sich vor der Verpflichtung von Brown unter anderem Informationen von seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Alfie Michaud eingeholt, der über mehrere Jahre hinweg Teil des University of Maine-Trainerstabs war.

„Cam besitzt wichtige Führungseigenschaften. In der vergangenen Saison war er assistierender Kapitän, und als er für die University of Maine spielte, war er der Teamkapitän“, so Lykkeskov.

Brown und seine neuen Teamkollegen der Eishockeymannschaft von SønderjyskE treffen sich zum ersten Mal im August zur Vorbereitung auf die neue Saison in der Metal Ligaen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Es geht nicht einfach weg“