Eishockey

SønderjyskE rutscht erneut beim Schlusslicht aus

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Odense
Zuletzt aktualisiert um:
Patrick Galbraith hat lange keinen Penalty-Treffer mehr kassiert. Foto: DIU

Die Eishockeyspieler von SønderjyskE haben sich wieder beim abgeschlagenen Tabellenletzten der Liga einen Punktverlust geleistet. Der 2:1-Sieg nach Penaltyschießen in Odense löst nur begrenzt Freude aus.

Die Hoffnung, Rungsted Seier Capital, vor Beginn der Playoffs noch von Tabellenplatz eins zu verdrängen, schwindet immer mehr. Es könnten im Endeffekt die Punkte sein, die man beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht hat liegen lassen, die zum Sprung an die Tabellenspitze fehlen.

Die Hellblauen haben aus den drei Gastspielen in Odense nur vier von neun möglichen Punkten geholt. Nach der 0:3-Pleite gab es nun den zweiten 2:1-Sieg nach Verlängerung. Diesmal fiel die Entscheidung sogar erst im Penaltyschießen, wo Patrick Galbraith seine gute Serie eins gegen eins ausbaute und beide Versuche abwehrte, während Kyle Wharton und Matt Prapavessis treffsicher waren.

Bezeichnenderweise waren es zwei Verteidiger, die im Penaltyschießen den Extrapunkt besorgten, denn die Stürmer blieben an diesem Abend vor 2.019 Zuschauern wirkungslos. Es war auch Matt Prapavessis, der die große Blamage verhinderte, denn der Verteidiger konnte zehn Minuten vor Schluss den 0:1-Rückstand ausgleichen.

„Matt hat ein wirklich starkes Spiel gemacht und seine Leistung mit einer Einzelleistung zum 1:1 gekrönt“, lobt Kim Lykkeskov seinen Verteidiger.

Der SønderjyskE-Sportchef zeigte sich enttäuscht, dass seine Mannen anscheinend nicht viel aus den zwei vorangegangenen Auftritten in Odense gelernt hatten.

„Wir waren nicht voll da. Da war eine kleine mentale Barriere da. Nach dem starken Sieg in Aalborg haben wir die Aufgabe vielleicht ein wenig auf die leichte Schulter genommen, und wir müssen froh sein, gegen eine stark kämpfende Odense-Mannschaft zwei Punkte geholt zu haben“, so Lykkeskov.

Odense Bulldogs - SønderjyskE (0:0,0:0,1:1) 1:2 n. Pen.

1:0 Martin Larsen (43:16), 1:1 Matt Prapavessis (50:01), 1:2 Kyle Wharton (Penalty).

Zeitstrafen: Odense 6x2 – SE 6x2 Minuten. Schiedsrichter: Jacob Grumsen/Tim Tzirtziganis. Zuschauer: 2.019.

Mehr lesen