Svinkløv

Historisches Badehotel öffnet wieder

Historisches Badehotel öffnet wieder

Historisches Badehotel öffnet wieder

Svinkløv/Nordjütland
Zuletzt aktualisiert um:
Das Svinkløv Badehotel wurde nach dem Brand 2016 wieder als größtes Holzgebäude Dänemarks errichtet. Foto: Henrik Carstensen

Das berühmte Svinkløv Badehotel in Nordjütland brannte im September 2016 bis auf den Grund nieder. Am Freitag kommen die Gäste wieder.

Das historische Svinkløv Badehotel in Nordjütland öffnet Freitag wieder, nachdem es am 26. September 2016 bis auf den Grund niedergebrannt war. „Wir sind erleichtert, dass wir nach vielen Jahren harter Arbeit wieder öffnen können", sagt Kenneth Toft-Hansen, der das Hotel gemeinsam mit seiner Frau Louise betreibt.

Ein defekter Wäschetrockner war schuld am Brand. Obwohl das Haus voller Gäste war, wurde aber niemand verletzt. Die Gäste von damals waren übrigens am vergangenen Wochenende eingeladen – zu einer Art Vorpremiere. Wer sich jetzt das neue Svinkløv Badehotel anschauen möchte, muss dies von außen tun oder bei einem Restaurantbesuch. Die Hotelzimmer – 36 an der Zahl – sind für den Rest der Saison ausgebucht.

Svinkløv Badehotel war und ist das größte Holzgebäude Dänemarks. Die Svinkløv-Stiftung beschloss gleich nach dem Brand, das Hotel wieder so aufzubauen, wie es vorher war und erhielt dafür Unterstützung von der Realdania-Stiftung. Allerdings hat jedes Zimmer jetzt ein eigenes Badezimmer und eine moderne Brandschutzanlage. Es gibt aber weiterhin kein WiFi und das Mobilsignal in Svinkløv ist von zweifelhafter Intensität.

Das Wirtspaar hat während des Neuaufbaus jede Menge zu tun gehabt. Die Toft-Hansens haben einen gemeinsamen Sohn bekommen, und eine Woche später gewann Kenneth Toft-Hansen den Wettbewerb Bocuse dOr, die inoffizielle Weltmeisterschaft für Köche. Außerdem war Kenneth Toft-Hansen Gast bei verschiedenen Veranstaltungen, unter anderem beim Schleswig-Holstein Gourmet-Festival.

Mehr lesen