Fussball

Solbakken ist stolz auf seine Spieler

Solbakken ist stolz auf seine Spieler

Solbakken ist stolz auf seine Spieler

Köln
Zuletzt aktualisiert um:
Zwei Norweger in Köln: Ole Gunnar Solskjær, Manager von Manchester United, und Ståle Solbakken, Manager vom FCK. Foto: Wolfgang Rattay/Ritzau Scanpix

Das Viertelfinale der Europa League war für die Fußballer vom FC København die Endstation. Der dänische Vizemeister schnupperte an der Sensation, musste sich aber gegen Manchester United mit 0:1 nach Verlängerung geschlagen geben.

„Die Saison geht mit gemischten Gefühlen zu Ende. Wir hätten eine weitere Woche in Köln bleiben können, denn wir waren nicht so weit vom Sieg entfernt“, meint FCK-Manager Ståle Solbakken: „Die ersten 90 Minuten hätten in beide Richtungen gehen können. Wir hätten abgeklärter sein müssen, als wir unsere Möglichkeiten hatten. Manchester United hat vielleicht verdient gewonnen, wenn man die Verlängerung miteinbezieht.“

National war die Saison für Dänemarks Fußball-Flaggschiff mit 14 Punkten Rückstand auf den FC Midtjylland eine herbe Enttäuschung, international konnte sich die Spielzeit allerdings mit den besten messen, auch mit den größten Erfolgen in der Champions League.

„Das ist eines unserer besten Jahre auf der europäischen Bühne“, so Solbakken nach dem ersten Europa-League-Viertelfinale der Vereinsgeschichte: „Dieses Spiel gegen Manchester United war auch eines unserer besten Spiele überhaupt, besonders wenn man in Betracht zieht, dass viele unserer Spieler noch nie auf diesem Niveau gestanden haben. Ich hätte von den Spielern nicht mehr verlangen können und habe ihnen gesagt, dass sie stolz sein können.“

Mehr lesen