Fußball

Søren Reese wechselt nach Norwegen

Søren Reese wechselt nach Norwegen

Søren Reese wechselt nach Norwegen

Herning/Ikast
Zuletzt aktualisiert um:
Søren Reese, hier im Einsatz für SønderjyskE im vergangenen Oktober, spielt künftig für Haugesund. Foto: Lasse Lagoni/Gonzales Photo/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Er wollte bei SønderjyskE bleiben – doch musste zurück zu Midtjylland. Nun geht es für den Verteidiger in die erste norwegische Liga.

Der Verteidiger Søren Reese ist beim FC Midtjylland Vergangenheit. Dies gab der Tabellenführer der Superliga am Montagnachmittag auf seiner Website bekannt. Er bekommt beim norwegischen Erstligisten FK Haugesund einen dauerhaften Vertrag – nach fünf Leihgeschäften in Folge.

Kein einziges Pflichtspiel für Midtjylland

„Wir haben in der letzten Zeit nach der richtigen Lösung für Søren gesucht, und wir haben sie nun mit einer guten Vereinbarung mit Haugesund gefunden. Wir wünschen ihm alles Gute für seine weitere Karriere“, so der sportliche Leiter des FCM, der seine Heimspiele in Herning austrägt, Svend Graversen.

Nach dreieinhalb Jahren beim FC Midtjylland verlässt der 28-jährige Reese den Verein, ohne ein offizielles Debüt gegeben zu haben.

Stattdessen nimmt er fünf Leihgaben aus seiner Zeit als FCM-Spieler mit nach Norwegen.

Reese war bereits zweimal an den AC Horsens ausgeliehen, außerdem spielte er bei Esbjerg fB, dem polnischen Zaglebie Lubin und zuletzt bei SønderjyskE in Hadersleben (Haderslev).

Er hat 115 Spiele in der Superliga absolviert.

Der 28-Jährige war im Sommer 2018 von Viborg FF zum FC Midtjylland gewechselt, wo sein Vertrag noch bis Mitte 2023 lief.

Wollte gerne bei SønderjyskE bleiben

Noch kurz vor Auslauf seiner Leihe zu SønderjykE hatte der Innenverteidiger Ende Dezember gesagt, dass es beiderseitiges Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit gebe: „Ich hatte ein gutes Gespräch mit Esben (Sportdirektor Esben Hansen, d. Red.), wo wir ehrlich miteinander waren. Ich bin froh über die Rolle, die ich bei SønderjyskE bekommen habe. Ich glaube an das Projekt und daran, dass wir die Dinge lösen können, nicht nur im Frühjahr, sondern auch längerfristig.“

Daraus wurde nichts – und nun gibt es für Reese in Norwegen die achte Station in nicht einmal vier Jahren. Setzt er sich in Haugesund durch, könnte die Odysee zumindest ein vorläufiges Ende nehmen. Reeses Vertrag läuft laut Pressemitteilung beider Vereine bis 2024.

Mehr lesen

Tiere

Ohne Haustier verreisen: Hier können 65 Hunde Urlaub machen

Arsleben/Årslev Wohin mit dem Hund im Urlaub? Während Corona schafften sich viele Menschen Tiere an. Nun, in der Zeit nach den Beschränkungen, möchten die meisten wieder raus – Urlaub machen. Einige setzen ihren Hund mit ins Auto, andere hingegen möchten das nicht. Mit seiner Hundepension hat sich der Nordschleswiger Jens Skovrup auf genau solch ein Szenario spezialisiert. Seine Kundschaft kommt aus ganz Dänemark – und Deutschland.