Eishockey

William Boysen fällt bis Saisonende aus

William Boysen fällt bis Saisonende aus

William Boysen fällt bis Saisonende aus

Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
William Boysen muss unters Messer. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das Coronavirus hat die Eishockey-Mannschaft von SønderjyskE noch fest im Griff und sorgt für eine Spielabsage nach der anderen, doch die größten Sorgen macht sich Manager Mario Simioni über den verletzungsbedingten Ausfall eines Leistungsträgers.

Die Eishockey-Mannschaft von SønderjyskE muss bis zum Saisonende ohne William Boysen auskommen. Der Stürmer fehlt schon seit einigen Wochen und muss nun am Handgelenk operiert werden.

„Das ist ein harter Schlag für uns“, sagt Mario Simioni, Cheftrainer und Sportchef bei SønderjyskE, zum „Nordschleswiger“: „Wir hatten uns alle ein wenig mehr Tore von ihm erhofft, aber William Boysen ist ein wettbewerbsfähiger Spieler, der auch wenn er nicht seine Tore macht jedesmal seine Leistung bringt und immer nachsetzt. Er wird uns fehlen.“

Die Handgelenksverletzung war zunächst mit Ultraschall behandelt worden, wollte aber nicht abklingen.

„Im Nachhinein betrachtet haben wir zu lange mit einer MRI gewartet. Er muss jetzt operiert werden, und nach der Operation folgt eine dreimonatige Genesungsphase“, ärgert sich Mario Simioni.

Esbjerg-Spiele vor der Absage

Das Coronavirus hat die Eishockey-Mannschaft von SønderjyskE noch fest im Griff. Die Duelle gegen die Odense Bulldogs kurz vor und kurz nach Weihnachten sind bereits ausgefallen, mit einer Punkteteilung am Grünen Tisch zur Folge, und auch die beiden Neujahrskracher hängen an einem seidenen Faden. Noch sind die für den am 29. Dezember in Woyens und am 30. Dezember in Esbjerg angesetzten Begegnungen mit dem Lokalrivalen Esbjerg Energy nicht offiziell abgesagt, doch das ist nur reine Formalität. Das Coronavirus hat auch Esbjerg Energy fest im Griff und bereits für eine Absage das Spiels am 27. Dezember gegen Herlev gesorgt.

SønderjyskE wird mit großer Wahrscheinlichkeit erst am 7. Januar auswärts gegen Rødovre wieder ins Liga-Geschehen eingreifen.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Igen en tragisk hændelse“