Coronavirus

Region Süddänemark: 23,7 Prozent haben Erstimpfung erhalten

Region Süddänemark: 23,7 Prozent haben Erstimpfung erhalten

Region Süddänemark: 23,7 Prozent haben Erstimpfung erhalten

kj
Vejle
Zuletzt aktualisiert um:
290.479 Süddänen haben ihre erste Impfung erhalten. Das entspricht 23,7 Prozent der Bevölkerung der Region. Foto: Gustavo Fring/Pexels

In der Woche 18 hat die Region Süddänemark 72.360 Impfdosen erhalten. Weitere Zahlen und Fakten zum Impfstatus im Überblick.

Die Region Süddänemark hat den Impfstatus für die Woche 18 in einer Pressemitteilung veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass insgesamt 72.360 Bürgerinnen und Bürger geimpft werden. 56.160 mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech und 16.200 mit dem Vakzin von Moderna.

Die Impfstoffe werden verwendet für:

  • Zweite Impfung von Personal im Gesundheitswesen, die zum ersten Mal mit Astrazeneca geimpft wurden. Sie werden ab dieser Woche zur zweiten Impfung mit Moderna eingeladen. Dies ist etwa 12 Wochen nach der ersten Impfung möglich.
  • Die Impfung der Zielgruppen 8 und 9, das sind Bürgerinnen und Bürger zwischen 65 und 84 Jahren, und anschließend die Impfung der Zielgruppe 10a, das sind Menschen zwischen 60 und 64 Jahren.
  • Zweite Impfung für die Zielgruppen 5 bis 7, das sind Menschen mit besonders erhöhtem Risiko für einen schweren Verlauf von Covid-19, ausgewählte Angehörige und Bürgerinnen und Bürger in der Altersgruppe 80 bis 84 Jahre.

Status am 3. Mai für 1,2 Millionen Bewohnerinnen und Bewohner

  • 290.479 Bürgerinnen und Bürger Süddänemarks haben ihre erste Impfung erhalten. Dies entspricht 23,7 Prozent der Bevölkerung der Region.
  • 135.052 Menschen in Süddänemark haben eine zweite Impfung erhalten und haben ihre Impfung abgeschlossen.
  • Die Region Süddänemark hat insgesamt 467.150 Dosen des Impfstoffs gegen Covid-19 erhalten.
Mehr lesen