Vandalismus

Junge Skaterbahn-Schmierfinken haben sich gemeldet

Junge Skaterbahn-Schmierfinken haben sich gemeldet

Junge Skaterbahn-Schmierfinken haben sich gemeldet

Monika Thomsen
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Der Vandalismus wurde vor zwei Monaten verübt. Foto: Monika Thomsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Mit den zwei geständigen Minderjährigen ist im Hinblick auf Schadensersatz ein Vergleich eingegangen worden.

Zwei Jungen haben gegenüber der Polizei Farbe bekannt und zugegeben, dass sie es gewesen sind, die im Juli die Skaterbahn Barrax in Tondern mit Graffiti verunziert haben.

Die Polizei für Nordschleswig- und Südjütland wird in dieser Angelegenheit keine weiteren Schritte vornehmen, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Kompromiss eingegangen

„Die zwei Jungen haben gestanden, dass sie den Vandalismus ausgeübt haben. Es geschieht nichts Weiteres, da die Jungen minderjährig sind und wegen des Schadens ein Vergleich eingegangen worden ist“, schreibt die Polizei.

Der Vorsitzende der von „Barrax Skatepark“ Peter Beiter Andresen, hatte im Juli gegenüber dem „Nordschleswiger“ erläutert, dass der Verein kein Geld für die Beseitigung des Gekritzels habe, da er keine Einnahmen hat.

Die Jungen sind minderjährig, und wegen der Erstattung ist ein Vergleich eingegangen worden.

Polizei für Nordschleswig und Südjütland

Die Bahn in Angliederung an das Sport- und Freizeitcenter existiert seit fast vier Jahren. Abgesehen von dem Vorfall im Juli hat es keine Probleme mit Vandalismus gegeben.

Mehr lesen