Umwelt & Natur

Finanzspritze für „HavFald“

Finanzspritze für „HavFald“

Finanzspritze für „HavFald“

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Tim Marshall/Unsplash

Aus dem Interreg-Topf KursKultur nehmen 300.000 Kronen Kurs auf die deutsch-dänische Westküste.

Das Projekt „HavFald“, das von den Kulturausschüssen der Kommune Tondern und dem Kreis Nordfriesland eingefädelt wurde, erhält wie erhofft, eine Finanzspritze in Höhe von 300.000 Kronen aus dem deutsch-dänischen Interreg-Topf von KursKultur. Unter Einbeziehung der Bürger zu beiden Seiten der Grenze und dem Mitwirken von Künstlern soll aus dem aus dem Meer angespülten Müll ein vergängliches Kunstwerk entstehen. Die Kommune Tondern und der Kreis Nordfriesland wollen mit ihrer Nähe zum Wattenmeer die Aufmerksamkeit und das Verständnis für die internationale Problematik mit dem Abfall in den Weltmeeren schüren.

Bei ihrem ersten gemeinsamen, konkreten Vorhaben bringen sich die zwei Partner jeweils mit 25.000 Kronen ein. Das Projekt, das mit einer Müllsammel-Aktion mit etwa 100 Bürgern startet, soll ab Mitte November bis zum 15. Dezember 2018 umgesetzt werden.

Mehr lesen