Kundgebung

Protestmarsch für offene Grenzen

Protestmarsch für offene Grenzen

Protestmarsch für offene Grenzen

Krusau/Kruså
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Kjeld Thomsen

An die 45 Teilnehmer aus Dänemark und Deutschland waren am Freitagnachmittag bei der Kundgebung in Krusau dabei.

Ein dreijähriger Geburtstag ist normalerweise ein Grund zum Feiern. Dass die vorübergehend wieder eingeführten Grenzkontrollen am Freitag diesen Geburtstag hatten, fand die Partei „Alternativet“ alles andere als feierwürdig. Die Partei rief zu einer Kundgebung in Krusau auf, um für offene Grenzen zu demonstrieren.

An die 45 Teilnehmer aus Dänemark und Deutschland fanden sich am Nachmittag bei nasskaltem Wetter in Krusau ein, darunter Vertreter des SSW. Auch Tobias Klindt von den jungen Spitzen nahm teil.

Die aus Hadersleben stammende Folketingskandidatin Karin Rohr Genz ging in einer Ansprache auf ihre deutsch-dänischen Wurzeln ein und betonte, wie wichtig eine offene Grenze für die Zusammenarbeit und für die Verständigung ist.

Mehr lesen