Landwirtschaft und Klima

Erhöhtes Unfallrisiko in der Erntezeit

Erhöhtes Unfallrisiko in der Erntezeit

Erhöhtes Unfallrisiko in der Erntezeit

Lorcan Mensing
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Erntezeit birgt Gefahren für den Straßenverkehr. Foto: Stringer Reuters/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die trockenen Sommertage begünstigen die Erntebedingungen der Landwirtinnen und Landwirte. Doch Vorsicht ist geboten, denn am Wochenende wird es so heiß, dass es zu Feldbränden im Zusammenhang mit Erntearbeiten kommen könnte. Zudem warnt die Polizei vor einem erhöhten Unfallrisiko durch die großen landwirtschaftlichen Fahrzeuge im Straßenverkehr.

Die anhaltende Trockenheit und die hohen Temperaturen führen zu gefährlichen Bedingungen bei der Ernte für Bäuerinnen und Bauern in Dänemark. Der Getreidebestand ist trocken und dadurch leicht entflammbar. Ein kleiner Funkenflug, der durch eine landwirtschaftliche Maschine verursacht wird, sowie heiße Maschinenteile können bereits zu einem Feldbrand führen.

Bjarne Nigaard, Sekretariatschef des dänischen Bereitschaftsverbandes, empfiehlt daher, bei der Ernte Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um schnell auf einen Brand reagieren zu können. Unter anderem sollten Fässer mit Wasser gefüllt und bereitgestellt werden sowie Staub von Maschinen entfernt werden, da dieser leicht entflammbar ist.

Landwirtschaftliche Maschinen können während der Erntesaison in Brand geraten. Foto: Thibaud Moritz/Ritzau Scanpix

Prekäre Wettersituation: Aufruf zur Vorsicht

Auch die restliche Bevölkerung ruft Nigaard auf, beim Rauchen, bei einem offenen Feuer oder beim Grillen vorsichtig zu sein. In Süddänemark soll es dem Dänischen Meteorologischen Institut (DMI) zufolge an diesem Wochenende am heißesten werden, doch für ganz Dänemark wird eine Hitzewelle mit Temperaturen von über 28 Grad vorhergesagt.

Unfallgefahr zur Erntezeit

Die Polizei für Südjütland und Nordschleswig warnt aufgrund der Erntezeit zudem vor einer erhöhten Unfallgefahr im Straßenverkehr. Landwirtschaftliche Fahrzeuge und Treckergespanne könnten für verschmutzte Fahrbahnen sorgen, aber auch aufgrund ihrer Größe und Fahrtgeschwindigkeit den Verkehr erschweren. Daher bittet die Polizei sowohl Trecker- als auch Autofahrerinnen und -fahrer, aufeinander Rücksicht zu nehmen und bestimmte Regeln einzuhalten. Aus Erfahrung wisse man nämlich, dass während der Erntezeit mehr Unfälle passieren als sonst.

Das Unfallrisiko steigt während der Erntezeit. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

Erst am Montagabend hat es in Hadersleben (Haderslev) laut Polizei einen schweren Verkehrsunfall gegeben, in den eine Motorradfahrerin und ein Traktor involviert waren.

Tipps zur Unfallvermeidung

Deshalb bittet die Polizei für Südjütland und Nordschleswig Motorrad- sowie Autofahrerinnen und -fahrer darum, sich auf landwirtschaftliche Fahrzeuge einzustellen, Sicherheitsabstände einzuhalten, den Fuß vom Gas zu nehmen und auf das Überholen auf unübersichtlichen und schmalen Straßen zu verzichten.

Treckerfahrerinnen und -fahrer sollten laut der Polizei hingegen zur Seite fahren, wenn die Möglichkeit besteht, um anderen Fahrzeugen das Überholen zu ermöglichen. Zudem sollten Bäuerinnen und Bauern nach Möglichkeit stark befahrene Landstraßen mit Traktoren vermeiden und sich günstige Tageszeitpunkte aussuchen, um sich auf Landstraßen zu begeben.

Mehr lesen