Fussball

Thomas Røll muss in Skive seinen Stuhl räumen

Thomas Røll muss in Skive seinen Stuhl räumen

Thomas Røll muss in Skive seinen Stuhl räumen

Skive
Zuletzt aktualisiert um:
Thomas Røll muss Skive verlassen. Foto: Frank Cilius/Ritzau Scanpix

Skive IK hat mit einem der kleinsten Etats der 1. Division überraschend den Klassenerhalt geschafft. Dennoch muss der Trainer zum Saisonende gehen.

Fußball-Erstdivisionär Skive IK kann sich zwei Cheftrainer nicht mehr leisten und hat sich zum Saison vom einen Teil des erfolgreichen Trainerduos getrennt. Der aus Bülderup-Bau stammende Thomas Røll muss gehen.

Skive-Sportchef Rasmus Brandhof hatte die Qual der Wahl, und nannte dies „unerträglich“.

„An seiner Arbeit haben wir nichts auszusetzen. Er hat seine Sache zwei Jahre hintereinander fantastisch gemacht. Wir müssen ganz einfach von ihm Abschied nehmen, weil wir das Geld nicht haben“, sagt Rasmus Brandhof zu „Skive Folkeblad“.

Thomas Røll spielte in seiner aktiven Zeit für Silkeborg IF und den FC København in der Superliga und kam zu acht Länderspiel-Einsätzen für Dänemark. 2018 wurde er von Skive IK als Cheftrainer eingestellt, nachdem er zuvor Assistenztrainer von Zweitdivisionär Kjellerup IF gewesen war. Der 43-Jährige aus Bülderup-Bau führte Skive zum Aufstieg in die 1. Division und bekam im vergangenen Sommer Martin Thomsen zur Seite gestellt.

Martin Thomsen hat für Silkeborg und Hobro in der Superliga gekickt, spielte aber die meisten Jahre seiner Karriere in Skive. Er hat nun im Kampf um den Cheftrainer-Posten den Vorzug bekommen.

Mehr lesen