Handball

TM Tønder bricht in der Schlussphase ein

TM Tønder bricht in der Schlussphase ein

TM Tønder bricht in der Schlussphase ein

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Andreas Hylleberg war erfolgreichster Torschütze von TM Tønder. Foto: Flemming Andersen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Eine erste Standortbestimmung war der Saisonauftakt für die Handballer von TM Tønder. Das sah 40 Minuten lang sehr gut aus, doch am Ende nahm Team Sydhavsøerne beide Punkte mit.

Die Handball-Erstdivisionäre von TM Tønder sind in der Saisonpremiere leer ausgegangen. Der Aufstiegskandidat Team Sydhavsøerne tat sich lange schwer, konnte aber am Ende einen 29:24-Sieg auf die lange Heimreise mitnehmen.

Die Tonderaner präsentierten sich 40 Minuten lang gut, brachen aber in der Schlussphase ein. Die TMT-Deckung konnte den Gegner nicht mehr aufhalten. Team Sydhavsøerne erzielte in den ersten 39 Minuten 14 Tore, in den letzten 21 Minuten waren es 15.

Die TMT-Deckung konnte dem Druck von Team Sydhavsøerne nicht mehr standhalten. Foto: Flemming Andersen

Die Gastgeber lagen in der ersten Halbzeit meistens hinten, konnten aber mit einer 12:11-Führung in die Halbzeitpause gehen und konnten diesen Vorsprung zu Beginn der zweiten Halbzeit ausbauen. Nach 39 Minuten hieß es 18:14, doch fünf Gegentore innerhalb von sechs Minuten waren der Anfang vom Ende.

TMT blieb zwar bis zum 20:21 in der 48. Minute dran, doch in der Schlussphase zog Team Sydhavsøerne davon und siegte mit fünf Toren Unterschied.

Andreas Hylleberg (6), Casper Rahr Madsen (5), Livio Klausen (3), Jaris Tobeler (3/1), Troels Clausen (2), Jesper Redlefsen (1), Viktor Bergholt (1), Kristian Vestergaard (1), Tobias Balsby-Pedersen (1) und Rune Jessen Hinrichsen (1) erzielten die Tore für TM Tønder.

Mehr lesen