Fussball

Aufstiegschance von Sønderjyske so gut wie verduftet

Aufstiegschance von Sønderjyske so gut wie verduftet

Aufstiegschance von Sønderjyske so gut wie verduftet

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Sefer Emini und Sønderjyske haben nur noch geringe Chancen auf den Superliga-Aufstieg. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Fußballer von Hvidovre IF haben einen großen Schritt in Richtung Superliga-Aufstieg gemacht und dürfen keines der letzten drei Saisonspiele gewinnen, wenn Sønderjyske doch noch die Rückkehr ins Oberhaus schaffen soll.

Die erhoffte Schützenhilfe ist ausgeblieben. Die Sønderjyske-Fußballer haben den angepeilten Superliga-Aufsteiger aus den Augen verloren und müssen im Schlussspurt der Saison auf ein kleines Wunder hoffen.

Hvidovre IF hat dem Druck standgehalten und steht nach dem 1:0-Auswärtssieg am Freitagabend gegen den FC Helsingør vor dem Superliga-Aufstieg.

Vor den letzten drei Spieltagen der Aufstiegsrunde beträgt der Rückstand der Hellblauen sechs Punkte. Hinzu kommt ein um zwölf Treffer schlechteres Torverhältnis.

Dies bedeutet in der Realität, dass Hvidovre keines der letzten drei Spiele gewinnen darf.

Hvidovre empfängt am kommenden Donnerstag Sønderjyske. Danach muss der Tabellenzweite noch bei Vendsyssel FF und zu Hause gegen Næstved Boldklub antreten.

Sønderjyske spielt nach der Partie in Hvidovre noch auswärts gegen Næstved Boldklub und zu Hause gegen den FC Helsingør.

Mehr lesen

Leserinbericht

Elke Carstensen
„Tour nach Friedrichstadt und Schwabstedt mit einem besonderen Wiedersehen“