Immobilien

Preise für Sommerhäuser seit 1992 mehr als verdoppelt

jrp
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Besonders die am Wasser gelegenen Ferienhäuser sind beliebt. Archiv Foto: Archiv

In 25 Jahren ist der Wert für ein 50-Quadratmeter-Ferienhaus um über 200 Prozent gestiegen. Wenn die Entwicklung anhält, werden bald die Preise von vor der Finanzkrise erreicht sein.

Als gute Kapitalanlage haben sich die Sommerhäuser im Land entpuppt. In den vergangenen 25 Jahren hat sich der Preis dafür landesweit mehr als verdoppelt, zeigen Zahlen des Maklerunternehmens Nybolig. Das gilt ebenso für Teile Nordschleswigs.

1992, im Jahr, in dem Dänemark Fußballeuropameister wurde, kostete im Landesteil ein Quadratmeter durchschnittlich 5.405 Kronen. Im letzten Quartal des vergangenen Jahres waren es bis zu 13.625 Kronen. Nach den Landesteilen Nordseeland und Fünen der dritthöchste Quadratmeterpreis.

Allerdings gab es vor der Finanzkrise einen Höhepunkt auch bei den Preisen für Ferienhäuser. In dem Jahr bezahlten Käufer im Landesdurchschnitt 18.520 Kronen für den Quadratmeter, in Nordschleswig waren es sogar bis zu 19.869 Kronen.

Vorkrisenpreise vermutlich bald wieder erreicht

„Zwar haben wir diese Zahlen noch nicht wieder erreicht, aber die derzeitigen Aussichten auf dem Sommerhausmarkt lassen vermuten, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis auch diese Preise bald wieder erreicht sind“, erklärte Thomas Hovgaard, Nybolig-Kommunikationschef in einer Mitteilung. Er deutet auf den verminderten Darlehenssatz für Sommerhäuser als Grund. „Ferienhäuser sind ein Luxusgut, und die günstige Finanzierung sowie der erhöhte Steuerfreibetrag machen den Kauf attraktiver, und viele, die bisher gezögert haben, machen sich nun auf die Suche nach einem Sommerhaus“, meinte er weiter. Bisher sei der Preis jedoch noch nicht markant gestiegen. Hovgaard sagte jedoch, dass bei fortschreitender Hochkonjuktur auch die Sommerhausimmobilienpreise bald anzögen.

Regionale Preisentwicklung Sommerhäuser

Genannt werden die durchschnittlichen Quadratmeterpreise:

  • Sonderburg, 4. Quartal 1992: 5.034 Kronen
  • Sonderburg, 4. Quartal 2007: 18.980 Kronen
  • Sonderburg, 4. Quartal 2017: 13.625 Kronen
  • Tondern, 4. Quartal 1992: 7.246 Kronen
  • Tondern, 4. Quartal 2007: 16.454 Kronen
  • Tondern, 4. Quartal 2017: 12.286 Kronen

Für die Kommunen Apenrade sowie Hadersleben liegen nicht genügend aussagekräftige Zahlen vor.

Mehr lesen